Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. August 2014 13:49 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Fendrich will nicht FPÖ-Soundtrack sein Zwischen Propaganda und dem eigenen Gewissen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Fendrich will nicht FPÖ-Soundtrack sein Zwischen Propaganda und dem eigenen Gewissen
    Zuletzt aktualisiert: 23.08.2013 um 20:56 UhrKommentare

    80 Meter Tüll für den Unterrock

    Lena Hoschek schuf die Kleider für die TV-Inszenierung von Mozarts "Die Entführung aus dem Serail".

    Foto © Servus TV

    Eigentlich verbindet man Designerin Lena Hoschek ja eher mit Rockmusik und Retro-Design der Fünfzigerjahre, für die spektakuläre Neuinszenierung der Mozart-Oper "Die Entführung aus dem Serail" für die Salzburger Festspiele (siehe auch TV-Teil) wagt sie sich aber auf ganz ungewohntes Terrain: Sie schuf acht ausgefallene, ausladende Couture-Kostüme, die in der TV-Oper am 26. August zu sehen sein werden.

    Couture trifft Kultur

    "Es war der Hammer!", sagt die 32-Jährige über ihren ersten Hochkultur-Auftrag. Geschneidert wurden schließlich nicht "normale Kleider", sondern teure Couture-Kleider, welche die Models (die in der Neuinszenierung die Haremsdamen ersetzen) tragen werden. "Das Tolle ist, dass die Models weder tanzen noch singen müssen, wir konnten sie richtig schön eng einschnüren und viel Stoff darauf drapieren", so Hoschek.

    Ein paar Schwierigkeiten hatte die Grazerin dennoch zu bewältigen: Sie musste auch technisch denken und sich genau überlegen, wie die Kleider im Fernsehen wirken, damit sie im sehr weiten Raum des Salzburger Hangar-7, von wo aus die Oper live von Servus TV übertragen wird, nicht untergehen. So besteht allein der Unterrock aus 80 Meter Tüllstoff.

    Ein gut gehütetes Geheimnis ist bis zur Aufführung das Kostüm für Tobias Moretti, der den Bassa Selim, in der Neuinszenierung ein weltberühmter Modezar, spielt. Für ihn machte Hoschek, die sich ja auf Damenmode spezialisiert hat, eine Ausnahme. NINA MÜLLER


    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      Der Steirer-Tatort

      Bei der Premiere der Tatort-Folge "Paradies" erzählen Harald Krassnitzer...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Kultur-Fotoserien

      "Tatort"-Premiere in Graz 

      "Tatort"-Premiere in Graz

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Kino-Fotoserien

      Tom Cruise dreht in Wien 

      Tom Cruise dreht in Wien

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!