Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 17:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Das Genießen muss ich noch lernen" Monströse Selbstentlarvungen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel "Das Genießen muss ich noch lernen" Monströse Selbstentlarvungen
    Zuletzt aktualisiert: 25.05.2013 um 06:00 UhrKommentare

    Abgesteckt nach Lacroix

    Der französische Modestar Christian Lacroix designt Kostüme für die Opern-Produktion "Lohengrin" in Graz. Ein exklusiver Blick bei der ersten Anprobe.

    Christian Lacroix

    Foto © APChristian Lacroix

    Seinen Kopf in Schräglage gehievt, mustert Monsieur Christian Lacroix das wolkenhafte weiße Papierkleid mit Tüll. Er kneift, zupft, zieht daran. "Hier ein bisschen wegnehmen", sagt er schließlich. "Hier auch." Wenn der Meister Hand anlegt und Chorsängerin Monika Eberhart vor seinem kritischen Auge drehen und wenden lässt, wird es plötzlich ruhig in der Kostümwerkstatt von art+event der Theaterservice Graz. Hochachtungsvoll ruhig.

    Christian Lacroix - alleine der Name versetzt Frauen noch immer binnen Hundertstelsekunden in Verzücken. Die fabelhaft opulent teure Welt des französischen Modeschöpfers mit all den extravaganten Roben, den Ballonröckchen Le Pouf, den Puffärmeln, Brokatstoffen und Vollbädern in Gold und Rot dominierte neben Designern wie John Galliano oder Karl Lagerfeld lange Zeit den aufwendig maßgeschneiderten Haute-Couture-Zirkus.

    Nach der Glanzzeit Ende der 1980er kam 2009 der krisenbedingte Fall: Pleite, Insolvenz, Ausstieg. Seitdem entwirft Lacroix nicht mehr für Popstars wie Madonna oder andere Schöne und Reiche, sondern verleiht Opern, Theaterstücken, Hotelzimmern oder TGV-Zügen Haute-Couture-Glamour. "Ich bin Kostümdesigner. Das wollte ich schon immer werden", sagt er. Die Mode sei eine Extrarunde gewesen. Im Juli wagt er wieder eine Exkursion zurück - er entwirft eine exklusive Kollektion für das Modehaus Schiaparelli.

    Nicht zum ersten Mal spazierte der französische Couturier gestern durch die Grazer Bürgergasse. Tatort: die Kostümwerkstatt von art+event Theaterservice Graz. Dort entstehen nämlich gerade mehr als 260 Kostüme für "Lohengrin", die Eröffnungsproduktion der Grazer Oper am 28. September unter der Regie von Johannes Erath und des neuen Chefdirigenten Dirk Kaftan.

    Das Team von Claudia Goll arbeitet derzeit auf Hochtouren die Skizzen des Meisters ab. "Es wird experimentell", sagt die Kostümchefin. Die üppigen weißen Chorkleider nennt man in der Bürgergasse "Sturmwolken."

    Ist er mit den ersten Ergebnissen zufrieden? "Ja", sagt Lacroix. Nachsatz: "Für den Moment zumindest!" Der nächste Besuch steht an und auch zur Premiere wird er kommen. Aufgeregt. "Aber da ich nun Teil eines Teams bin, muss ich das nicht mehr alleine durchstehen. Wir jubeln und zittern gemeinsam."

    JULIA SCHAFFERHOFER

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      3D-Scan von Skulpturen

      Kunstschätze der Frankfurter Skulpturensammlung Liebieghaus werden in 3D...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert 

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!