Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 08:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Wendungsreicher Ehethriller Schmelzpunkt von Kunst und Technik Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Wendungsreicher Ehethriller Schmelzpunkt von Kunst und Technik
    Zuletzt aktualisiert: 10.12.2012 um 13:44 UhrKommentare

    Pereira sucht Ersatz für Welser-Möst in Salzburg

    Foto © APA

    Mit Bedauern hat der Salzburger Festspielintendant Alexander Pereira am Montag auf den Rückzug von Franz Welser-Möst als Dirigent des geplanten Da-Ponte-Zyklus ab kommendem Jahr reagiert. Allerdings ließ er sich von der Absage nicht beirren: "Wir machen den Zyklus auf alle Fälle", erklärte er gegenüber der Tageszeitung "Kurier". Pereira ist momentan auf der Suche nach einem Ersatz.

    Am Wochenende hatte Welser-Möst erklärt, er werde keine Oper um elf Uhr Vormittag dirigieren, da das für die Sänger unzumutbare Bedingungen bedeute. Die vorgebrachten Argumente eines zu engen Spielplankorsetts ließ Pereira aber nicht gelten: "Der wahre Grund für die Absage dürfte sein, dass sich zwei Menschen, die einmal sehr intensiv über viele Jahre zusammengearbeitet haben, auseinandergelebt haben, was ich sehr bedauerlich finde, weil ich gehofft habe, in Salzburg an die positiven Zeiten unserer Zusammenarbeit anschließen zu können." Welser-Möst war zwischen 1995 und 2008 am Opernhaus Zürich unter Pereira tätig.

    "Es ist für eine Aufführungsserie von 'Cosi fan tutte' absolut nicht ungewöhnlich, Vorstellungen mit nur einem Tag Pause zu spielen", so Pereira. Auch Welser-Möst selbst habe schon entsprechende Aufführungsserien dirigiert. Auch habe man sämtliche Aufführungsdaten persönlich besprochen.

    Ein früherer Premierentermin als der avisierte 21. August 2013 sei allerdings nicht denkbar gewesen: "Welser-Möst bestand mit Nachdruck darauf, die Proben zu dieser Produktion erst am 15.8.2013 zu beginnen. Vorher wollte er unbedingt Urlaub machen. Mein Hinweis, dass wir die Proben schon am 9. oder 10.8.2013 beginnen sollten, wurde von ihm abgelehnt."

    Ein Fehler sei ihm, Pereira, lediglich bezüglich der Vorstellung am 31. August unterlaufen, die kurzfristig mit 11 Uhr angesetzt wurde. "Wissend, wie heikel solche Terminfragen für Franz Welser-Möst sind, war uns klar, dass wir uns um seine Zustimmung hätten bemühen müssen, unglücklicherweise ist das im letzten Moment doch nicht geschehen."

    "Andererseits muss ich feststellen, dass es vollständig unproportional ist, dieses Problem, das man mit einem Anruf hätte klären können, und das mittlerweile behoben ist, denn die Vorstellung wurde wieder auf 14.00 Uhr verlegt, zum Anlass nimmt, nicht nur die 'Cosi', sondern auch die noch nicht angekündigten Produktionen der Festspiele 2014 und 2015 zu stornieren", erklärte Pereira.

    Quelle: APA

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Familienkulturtag

      UMJ

      Mit Workshops, Familienführungen, einer Kreativwerkstatt und vielem mehr hält das Universalmuseum Joanneum in allen seinen Häusern am 20. September den Kleine Zeitung-Familienkulturtag ab.

      KLEINE.tv

      Udo Jürgens: Aber bitte im Mantel...

      Udo Jürgens wurde am Dienstag 80 Jahre alt und die Fangemeinde feierte i...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Kultur-Fotoserien

      Konzert-Tipps: Zeit für die musikalische Ernte 

      Konzert-Tipps: Zeit für die musikalische Ernte

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Kino-Fotoserien

      Michael Douglas im Porträt 

      Michael Douglas im Porträt

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!