Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 07:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ein multimediales Selbstporträt Udo Jürgens für Song Contest 2015 in Wien Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Ein multimediales Selbstporträt Udo Jürgens für Song Contest 2015 in Wien
    Zuletzt aktualisiert: 05.12.2012 um 19:25 UhrKommentare

    Doppelte Buchführung bei Salzburger Festspielen

    Foto © APA

    Das Kuratorium der Salzburger Festspiele hat in seiner Sitzung am Mittwoch die Umstellung des Rechnungswesen auf die sogenannte "doppelte Buchführung" beschlossen. Dies bedeutet, dass die im Juli festgelegte Budget-Obergrenze von 60 Millionen Euro nicht halten wird.

    "Diese Obergrenze steht für Inhalte, und an denen wird sich nichts Grundsätzliches ändern", erklärte der Vorsitzende des Festspielkuratoriums und Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer (ÖVP) am späten Nachmittag. "Die Budgetzahlen im Einzelnen aber müssen gänzlich neu bewertet werden und sind Gegenstand von Gesprächen und Verhandlungen der nächsten Sitzung am 6. März."

    Auch der Rechnungsabschluss 2012 muss bis dahin warten, denn die Umstellung von der als "Kameralistik" bezeichneten einfachen Einnahmen/Ausgaben Buchhaltung auf doppelte Buchführung hat weitreichende Folgen. So waren die Festspiele bisher nur bedingt umsatzsteuerpflichtig und haben eine Reihe von steuerlichen Details über den eigens gegründeten Salzburger Festspielhaus Erhaltungs- und Nutzungsverein abgewickelt. Dieser Verein soll jetzt liquidiert und das Vermögen in den Festspielfonds überführt werden. Der Rechnungshof hatte diese Buchhaltungsumstellung immer wieder gefordert. "Tatsächlich hat dies Vorteile, besonders was das Controlling betrifft", so Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler. "Aber auch die gute alte kameralistische Buchhaltung war gut geeignet, die Festspiele wirtschaftlich seriös zu führen. Zum Beispiel wurden diverse Ausgaben, die jetzt über Jahre verteilt werden können, viel unmittelbarer sichtbar", betonte die Präsidentin.

    Neu in Zahlen gefasst werden muss auch das Programmbudget für 2013, das vom Kuratorium im vergangenen Juli mit 60 Millionen Euro gedeckelt worden war. Unvermeidbar ist laut Haslauer das Hereinrechnen des vieldiskutierten Festspielballes, der ja ab 2013 ausgegliedert wird und vom Verein der Freunde der Salzburger Festspiele hätte veranstaltet werden sollen. Der Freundesverein hatte allerdings abgewunken.

    Quelle: APA

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      3D-Scan von Skulpturen

      Kunstschätze der Frankfurter Skulpturensammlung Liebieghaus werden in 3D...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert 

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!