Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. Oktober 2014 22:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bluttriefende Ouvertüre zum Massenmord "Klinghoffer"-Oper trotz Protests an Met gestartet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Bluttriefende Ouvertüre zum Massenmord "Klinghoffer"-Oper trotz Protests an Met gestartet
    Zuletzt aktualisiert: 10.11.2012 um 17:54 UhrKommentare

    Autor Philip Roth hängt das Schreiben an den Nagel

    Aus und vorbei: US-Autor und Dauerfavorit für den Literaturnobelpreis, Philip Roth, wird keine Bücher mehr schreiben. "Ich habe damit abgeschlossen", so der 79-Jährige. Sein letztes Buch "Nemesis" ist im Februar 2011 erschienen.

    Philip Roth

    Foto © APPhilip Roth

    Einer der bedeutendsten US-Schriftsteller, Philip Roth (79), hat das Ende seiner langen Romankarriere verkündet. In einem Interview mit dem französischen Magazin "Les Inrockuptibles" sagte Roth: "Ich habe nicht die Absicht, in den zehn nächsten Jahren zu schreiben. Um offen zu sein: Ich habe damit abgeschlossen. Nemesis wird mein letztes Buch gewesen sein." Der amerikanische Herausgeber, Houghton Mifflin, bestätigte am Freitag dem US-Internetmagazin "Salon.com" die überraschende Aussage des Autors. "Er sagte, dies sei wahr", teilte Verlagssprecherin Lori Glazer mit.

    Dauerfavorit für den Literaturnobelpreis

    Roth gehört seit Jahren zu den Favoriten für den Literatur-Nobelpreis. 1933 als Sohn ostjüdischer Eltern in der Nähe von New York geboren, erzählt er vor allem Geschichten über das Leben jüdischer Kleinbürger in den USA - bissig, schamlos und meisterhaft. Mit Romanen wie "Portnoys Beschwerden" (1969), "Mein Leben als Mann" (1974), "Zuckermans Befreiung" (1981) und "Amerikanisches Idyll" (1997) errang der frühere Englischdozent Weltruhm.


    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Familienkulturtag

      UMJ

      Mit Workshops, Familienführungen, einer Kreativwerkstatt und vielem mehr hält das Universalmuseum Joanneum in allen seinen Häusern am 20. September den Kleine Zeitung-Familienkulturtag ab.

      KLEINE.tv

      Brad Pitts neuer Film: Fury

      Brad Pitt als Panzerfahrer im 2. Weltkrieg unterwegs. Premiere in Großbr...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Kultur-Fotoserien

      Talos Kedl-Ausstellung in der Kunsthalle Feldbach 

      Talos Kedl-Ausstellung in der Kunsthalle Feldbach

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Kino-Fotoserien

      Michael Douglas im Porträt 

      Michael Douglas im Porträt

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!