Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 05:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Und sie dreht sich doch "Drohungen   
halten mich   
nicht auf" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Und sie dreht sich doch "Drohungen   
halten mich   
nicht auf"
    Zuletzt aktualisiert: 21.08.2012 um 14:29 UhrKommentare

    "Megaprojekt" Klangwolke bei Ars Electronica

    Das Linzer Medienkunstfestival Ars Electronica versucht heuer von 30. August bis 3. September aus unzähligen Puzzleteilen ein neues Weltbild - ein "Big Picture" - zusammenzusetzen. Das Hauptprojekt der Veranstaltung ist die visualisierte Klangwolke, an deren Umsetzung die Bevölkerung tatkräftig mithelfen soll.

    Die diesjährige Ars Electronica will die weltweiten Krise als Chance nutzen und mit einem neuen großen Bild ohne Zentralperspektive und ohne Zentrum einer globalen Macht, sondern einem Patchwork aus ganz vielen Positionen gegensteuern. "Was wir brauchen, ist ein breiterer, offenerer Blickwinkel, der uns erlaubt, über die Grenzen unserer Gewohnheiten, unserer Fachdisziplinen und überkommenen Ideologien hinaus zu blicken", so die Veranstalter.

    Das Festival versammelt dafür Vorbilder und Best-Practice-Beispiele aus Kunst und Wissenschaft sowie Interessierte aus der Bevölkerung. Mit dem Film "One Day on Earth", der gemeinsam von 19.000 Mitwirkenden gedreht wurde und dessen Initiatoren Brandon Litman und Kyle Ruddick in Linz zu Gast sind, setzt man auf internationale Partizipation.

    Aber auch die regionale Bevölkerung ist aufgerufen, sich zu beteiligen: An der Visualisierten Klangwolke, laut Stockers Kollegin Christine Schöpf das "absolute Mega- und Hauptprojekt" der Veranstaltung, kann jeder mit selbst gemachten Buchstaben und Klängen teilnehmen. "Die Wolke im Netz", konzipiert von der Ars Electronica und veranstaltet von Brucknerhaus und ORF, soll entgegen der bisherigen Tradition ohne Pyrotechnik auskommen, dafür ein "Feuerwerk der Ideen" sein.

    Zum zweiten Mal werden junge Interessierte mit "Create Your World", einem Festival im Festival, eingebunden, das "nicht für, sondern von Kindern und Jugendlichen gestaltet wird" (Stocker). Neben dem Ars Electronica Center am Urfahraner Donauufer stehen bereits 48 Container, die sich in den kommenden Tagen in überdimensionale Legosteine verwandeln werden.

    Quelle: APA

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      KLEINE.tv

      Berlin im "Spider-Man"-Fieber

      Die Stars von "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" haben am Diens...Noch nicht bewertet

       


      Kultur-Fotoserien

      Dancing Stars: Bilder von der Show sechs 

      Dancing Stars: Bilder von der Show sechs

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      MTV-Filmpreise: Die Show 

      MTV-Filmpreise: Die Show

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang