Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 11:42 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Matera wird Europas Kulturhauptstadt 2019 Konträres "herbst"-Finale mit drei Bühnenwerken Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Matera wird Europas Kulturhauptstadt 2019 Konträres "herbst"-Finale mit drei Bühnenwerken
    Zuletzt aktualisiert: 12.05.2012 um 19:56 UhrKommentare

    Diesmal wird für den Life Ball gezockt

    Zocken für den guten Zweck: Für den Life Ball steigen morgen vier Promi-Kandidaten bei Armin Assinger in den Ring. Der Gegenbesuch bleibt aber aus: Assinger schwänzt den Ball.

    Schützenhilfe für Alfons Haider? Assinger stellt sich in der "Life Ball"-Promi-Millionenshow morgen ganz auf die Kandidaten-Seite

    Foto © APASchützenhilfe für Alfons Haider? Assinger stellt sich in der "Life Ball"-Promi-Millionenshow morgen ganz auf die Kandidaten-Seite

    Ich verlass' mich auf den Alfons Haider, der ist so gebildet, der weiß bestimmt alles." Man muss es Dolly Buster lassen: Einen guten Riecher hat die Frau. Denn bei der Promi-Millionenshow kommt es traditionell ja nicht darauf an, alles zu wissen - dafür sollte man sich aber ganz sicher sein, von wem man sich die richtige Antwort einsagen lässt.

    Und eines lässt sich nach der Aufzeichnung dieser Promi-Millionenshow vorweg verraten: Alfons Haider hat aus der zweiten Reihe für den guten Zweck ganz schön viel Geld erspielt. Auch wenn er sich auf dem heißen Stuhl letztendlich selbst noch ganz schön quälen musste. Auf Fachfragen aus dem Bäckereiwesen war nämlich nicht einmal Alleswisser Alfons vorbereitet.

    Schräge Party

    Life-Ball-Organisator Gery Keszler kann jedenfalls zufrieden sein: Für sein Aids-Charityprojekt spielen die vier Promi-Kandidaten der morgigen Ausgabe ein hübsches Sümmchen ein. Das Geld kommt einer Kooperation der "Clinton Health Access"- Initiative zugute. "Das Projekt zur Vermeidung der Mutter-Kind-Übertragung hilft, die Anzahl der HIV-Neuinfektionen von Babys in Uganda und Sambia bis 2015 so weit wie möglich zu reduzieren", erklärte Keszler backstage im Kölner Studio.

    Diesen Samstag steigt im Wiener Rathaus die schrägste Party des Jahres. Zum 20. Jubiläum hat sich internationale Prominenz angesagt - darunter Models wie Tatjana Patitz und Alek Wek oder Modemacher wie Vivienne Westwood und Roberto Cavalli. Auch Promi-Kandidatin Eva Padberg, die sich morgen bei österreichischen Fragen durchaus wacker schlägt, ist mit von der Partie. Nur Moderator Armin Assinger fehlt. "Mein Fußballverein FC Hermagor hat ein wichtiges Heimspiel, da bin ich als Präsident unabkömmlich", verriet er grinsend. Wäre Assinger ein Balltiger, könnte er sich über eine gute Nachricht freuen: Das Spiel gegen Ferlach wurde mittlerweile auf Sonntag verschoben. Allerdings: "Mir ist auf Bällen zu viel Wirbel", verriet er. Die Promi-Show ist wohl turbulent genug.

    UTE BAUMHACKL, KÖLN

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Familienkulturtag

      UMJ

      Mit Workshops, Familienführungen, einer Kreativwerkstatt und vielem mehr hält das Universalmuseum Joanneum in allen seinen Häusern am 20. September den Kleine Zeitung-Familienkulturtag ab.

      KLEINE.tv

      Tosca feiert Premiere in der Grazer Oper

      Giacomo Puccinis "Tosca", eine Oper in drei Akten, feiert auf der Grazer...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Kultur-Fotoserien

      Graffiti und Street Art Festival Styria 2014 

      Graffiti und Street Art Festival Styria 2014

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Kino-Fotoserien

      Michael Douglas im Porträt 

      Michael Douglas im Porträt

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!