Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 01:25 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Salzburger Festspiele lösten Reserven auf Dürers "Feldhase" als pinke Plastik-Skulptur Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Salzburger Festspiele lösten Reserven auf Dürers "Feldhase" als pinke Plastik-Skulptur
    Zuletzt aktualisiert: 03.05.2012 um 21:32 UhrKommentare

    Im Dienst des Herrn

    Im Dienst des Gesamtkunstwerks Liturgie: Die Dommusik feiert am Samstag mit einer Messe ihren 150. Geburtstag und wünscht sich ein paar neue Stammsänger.

    Ehrenamtlich im Dienst der Kirche: die Dommusik, die auf eine 150-jährige Geschichte zurückblickt

    Foto © DommusikvereinEhrenamtlich im Dienst der Kirche: die Dommusik, die auf eine 150-jährige Geschichte zurückblickt

    Sie proben zwei Mal die Woche, bestreiten ein sonntägliches Hochamt im Monat, sind bei allen großen kirchlichen Festen tagelang im Einsatz und gestalten ein bis zwei große Konzerte im Jahr - und das alles ehrenamtlich: Wenn der Domchor am Samstag die "Missa primi toni octo vocum" von Stefano Bernardi anstimmt, blickt der Klangkörper damit auf eine 150-jährige Geschichte zurück. Am 1. April 1862 wurde mit Johann Benisch der erste Domchorregent bestellt, sein Chor übernahm bald eine für Kärnten einzigartige musikalische Tätigkeit: Bis vor einem guten Dutzend Jahren hat man jeden Sonntag das Hochamt gestaltet - und war dabei bemerkenswert vielschichtig: "Wir haben uns nur alle drei Jahre wiederholt", erinnert sich Liselotte Woschitz, Obfrau des Domchores.

    Mittlerweile ist das Profil mit Kantorei, Schola und Kinderchor vielschichtiger geworden. Trotzdem hat Thomas Wasserfaller - er ist der mittlerweile 19. Domkapellmeister - vor fünf Jahren ausgerechnet, wie viel Zeit seine rund dreißig Stammsänger in den Domchor investieren und kam dabei auf 230 Stunden für Proben und Aufführungen.

    Für die Zukunft wünscht man sich ein paar neue Sänger, um die Altersstruktur zu verjüngen. Wasserfaller würde gerne "ein Jugendensemble aufbauen". Und ein bisserl mehr Geld wäre auch schön, denn die Ausgaben werden zur Hälfte vom Dommusikverein über Mitgliedsbeiträge (manche singen nicht nur ehrenamtlich, sondern tragen auch finanziell bei!), Dompfarre, Sponsoren, sinkenden Subventionen der öffentlichen Hand sowie Spendensammlungen bestritten. Vor allem aber, so Wasserfaller, muss die Qualität erhalten werden: "Der Mensch, der den Dom besucht, muss das Gesamtkunstwerk Liturgie spüren können."

    * Gekürzte Fassung eines Beitrags im aktuellen Diözesanjahrbuch

    MARIANNE FISCHER

    150 Jahre Dommusik

    Ehrung: Am Samstag wird die Dommusik ab 18.15 Uhr auf dem Klagenfurter Domplatz durch die Stadt Klagenfurt und das Land Kärnten geehrt. Anschließend um 19 Uhr heilige Messe mit Bischof Alois Schwarz und dem Apostolischen Nuntius für Österreich, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen. Die Dommusik bringt Bernardis "Missa primi toni" zur Aufführung.

    Paulus: Das Oratorium wird am 29. Juni (19.30 Uhr) und 30. Juni (20.15 Uhr) im Dom aufgeführt.

    www.dommusik-klagenfurt.at

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Kolumbien trauert um García Marquez

      Der kolumbianische Schriftsteller Gabriel Garcia Marquez ist im Alter vo...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       




      Kultur-Fotoserien

      Shakespeare im Portrait 

      Shakespeare im Portrait

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      MTV-Filmpreise: Die Show 

      MTV-Filmpreise: Die Show

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang