Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. September 2014 13:20 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Jazzfestival Saalfelden auch heuer großer Erfolg "Narciso" im Tiroler Landestheater als "Feuerwerk" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Jazzfestival Saalfelden auch heuer großer Erfolg "Narciso" im Tiroler Landestheater als "Feuerwerk"
    Zuletzt aktualisiert: 02.12.2011 um 20:30 UhrKommentare

    Ein Experte für Klangrede

    Mit Stolz präsentierten Intendant Mathis Huber und Orchester-Vorstand Heide Wartha gestern den neuen Chefdirigenten Michael Hofstetter.

    W ieder hat "recreation - Großes Orchester Graz" einen neuen Chefdirigenten für fünf Jahre gewinnen können. Und der lädt unverzüglich zu einer (natürlich längst vorher terminisierten) Kostprobe: Schon Montag und Dienstag wird der Münchner Michael Hofstetter (Jahrgang 1963) mit einem reinen Mozart-Programm und Klavierstar Markus Schirmer in Graz beweisen können, wie er Aufführungspraxis, Klangrede und modernen Orchesterapparat auf einen Nenner zu bringen vermag. Auf die "Titus"-Ouvertüre, das c-Moll-Klavierkonzert KV 491 und die "Jupiter-Symphonie" darf man gespannt sein.

    Hofstetter ist in Graz naturgemäß schon längst eine vertraute Größe: An der Grazer Oper dirigierte er Mozarts "Titus" (2007), in der letzten Saison begeisterte er mit einer "Notte italiana" in der Helmut-List-Halle, in der Tenor Saimir Pirgu und Sopran Francesca Lombardi Mazzulli brillierten.

    "Mein Werdegang war glücklich: Wiesbaden, Gießen, Professur in Mainz, Händels "Tamerlano" in Berlin, Wagners "Tristan und Isolde" in Dortmund, Mozarts "La finta semplice" bei den Salzburger Festspielen. Ich bin eher g'schamig, deshalb freut mich das große Vertrauen des Orchesters. Das ja ein eigenes Modell ist: keine Routine-Abwicklung, keine Müdigkeit, aktives Interesse an Aufführungspraxis und Barock-Repertoire."

    Mathis Huber verweist auf Hofstetters zwei styriarte-Konzerte im Juni 2012: "Zur Eröffnung am 22. Juni dirigiert er Offenbach, Humperdinck und Johann Strauß. Und am 26. Juni präsentiert er "recreation BAROCK" mit Pergolesi und Händel auf dem Weizberg."

    Chefdirigent in Gießen bleibt Hofstetter: "Ich dirigiere drei Opern und 4 bis 5 Konzerte. Und darf gastieren: in Berlin, in Cardiff, an der English National Opera in London und in Houston."

    HANSJÖRG SPIES

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      Fatih Akin stellt The Cut vor

      "The Cut", der neue Film des türkisch-stämmigen Regisseurs Fatih Akin, b...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Kultur-Fotoserien

      So klingt die Alte Musik 

      So klingt die Alte Musik

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Kino-Fotoserien

      Owen Wilson am Lido gefeiert 

      Owen Wilson am Lido gefeiert

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!