Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 04:36 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Conchita Wurst bei Barbara Stöckl zu Gast Zehn Jahre Sisi-Museum - Umbau steht bevor Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Conchita Wurst bei Barbara Stöckl zu Gast Zehn Jahre Sisi-Museum - Umbau steht bevor
    Zuletzt aktualisiert: 28.09.2011 um 00:59 UhrKommentare

    "Zombie Flashmob" schleppte sich wieder durch Wien

    Foto © APA

    Mehr als 100 als Zombies verkleidete Teilnehmer zur "Wiener Zombiebrut" harrten am Dienstag laut Schätzung des Veranstalters kurz nach 18 Uhr vor dem Museumsquartier auf ihren Einsatz. Roland Gratzer war der Grund, denn er rief zum vierten Mal zu einem Zombiewalk, einer etwas spezielleren Form eines Flashmob. Erstes Ziel der mit Kunstblut ausgestatteten Horde war die Mariahilfer Straße.

    Von einem "O Gott, ist das geil" bis zu einem verstörten auf der Stelle Kehrtmachen reichten dabei die Reaktionen der Passanten in Wien. Ziel der Untoten war das Filmcasino, denn der "Zombie Walk" fand zum zweiten Mal im Rahmen des "slash-Filmfestivals" statt.

    Blutig in Szene gesetzt wurden die geneigten Teilnehmer vorher im "Make-Up-Workshop" im Quartier 21 des MQ - falls man nicht schon im Voraus selbst für das passende Styling gesorgt hatte. Anschließend gab es von "Oberzombie" Gratzer noch letzte Instruktionen bezüglich der Fortbewegung, die bei dieser fiktionalen, aus Horrorfilmen und Videospielen bekannten Spezies äußerst schleppend vor sich geht.

    "Wir werden die Bewegungsabläufe und das Verhalten einstudieren", versprach Gratzer im Gespräch mit APA, bevor er sich an der Spitze seiner Hundertschaft in Bewegung setzte. Und so schleppte man sich langsam voran, aggressivere Spezies suchten auch die Nähe der Fußgänger, die das aber mehrheitlich mit Humor nahmen.

    "Ein Zombie ist ein Untoter, dessen Hirn nicht mehr ganz funktioniert und der eine große Leidenschaft hat - und die ist menschliche Gehirne zu essen", so die Definition des Veranstalters der in der Populärkultur seit den Filmen von George A. Romero bekannten Wesen.

    Quelle: APA

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Kolumbien trauert um García Marquez

      Der kolumbianische Schriftsteller Gabriel Garcia Marquez ist im Alter vo...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       




      Kultur-Fotoserien

      Oper Graz: Programmpräsentation 2014/15 

      Oper Graz: Programmpräsentation 2014/15

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Michael Glawogger im Porträt 

      Michael Glawogger im Porträt

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang