Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 15:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Das Genießen muss ich noch lernen" Monströse Selbstentlarvungen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel "Das Genießen muss ich noch lernen" Monströse Selbstentlarvungen
    Zuletzt aktualisiert: 09.09.2009 um 20:31 UhrKommentare

    "16er Blech" sorgt für Gänsehaut

    Feuerprobe für Kärntner Musiker als Leiter eines internationalen Blechbläser-Ensembles.

    Foto © KLZ/Helmuth Weichselbraun

    Besondere Premiere im Stift St. Georgen am Längsee: Am Samstag wird hier zum ersten Mal das internationale Blechbläser-Ensemble "16er Blech" zu hören sein. Die Musiker des heuer gegründeten Ensembles spielen unter der Leitung von Raimund Kirchheimer, in den vergangenen fünf Jahren Organisator des St. Veiter Brass-Festivals.

    Uraufführungen

    "Eigentlich wollte ich als Kind Geige lernen", sagt der 33-Jährige. Doch dann kam alles anders und in die Hände des Launsdorfers kein Streichinstrument, sondern ein Tenorhorn. "Ich war von Anfang an begeistert von den Blechblasinstrumenten", so Kirchheimer. Diese Begeisterung brachte ihn zur Militärmusik Kärnten und 1996 zum Ensemble "Double Dutch Brass". Musikalisch führte es Kirchheimer nach Graz zum Studium (Posaune am Konservatorium) und als Substitut an die Grazer Oper. Seit März 2006 ist er Kapellmeister der Feuerwehrmusik Pölling.

    Nun wird auch sein Wunsch ("Einmal ein Orchester mit Profi-Musikern zu leiten") wahr. Der Gründer des "16er Blech", Peter Schweitzer, holte sich Kirchheimer als Musikalischen Leiter an Bord. "Das Programm und die Musiker sind super. Ich bekomme schon heute Gänsehaut, wenn ich an Samstag denke", so Kirchheimer. So bringt das Ensemble aus österreichischen, kroatischen, ungarischen und slowenischen Musikern u. a. "Largo al Factotum" (Solo für Tuba), "The final countdown" sowie zwei Uraufführungen - solange das Wetter mitspielt, unter freiem Himmel.

    Karten: Tel. 0 676 84 54 92 600 (Vorverkauf: 10 Euro; Ticktes inklusive Backhendlschmaus im Stift: 17,50 Euro)

    MELANIE FANZOTT

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      3D-Scan von Skulpturen

      Kunstschätze der Frankfurter Skulpturensammlung Liebieghaus werden in 3D...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert 

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!