Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 21:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Weg, um  
 
nah zu sein" Heikle Gefühlswelten mit Außenseiterin Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel "Weg, um  
 
nah zu sein" Heikle Gefühlswelten mit Außenseiterin
    Zuletzt aktualisiert: 08.05.2009 um 20:36 UhrKommentare

    Tenor Carreras zieht sich von Opern-Bühne zurück

    Der spanische Startenor hat seinen Rückzug von der Opern-Bühne angekündigt.

    Foto © APA

    Rund 51 Jahre nach seinem ersten Auftritt hat der spanische Startenor José Carreras das Ende seiner Opernkarriere angekündigt. Den körperlichen Strapazen einer Bühnenrolle sei er nicht mehr gewachsen, vertraute der 62-jährige Sänger der britischen Zeitung "The Times" (Freitagausgabe) an. Er wolle sich künftig auf Konzerte beschränken. "Wenn das Repertoire meinen Bedürfnissen angepasst wird, ist das kein Problem", sagte Carreras, der 1988 eine lebensgefährliche Leukämie-Erkrankung überstanden hatte. "Meine Opernkarriere aber ist vorbei - es sei denn, die Umstände verbessern sich." Zur Zeit gibt der Sänger jährlich etwa 50 Konzerte.

    Durchbruch. Den großen internationalen Durchbruch schaffte Carreras 1990 als jüngstes Mitglied der "drei Tenöre", zu denen auch sein Landsmann Plácido Domingo und der 2007 gestorbene Italiener Luciano Pavarotti gehörten. Das Trio hatte sich anlässlich der Fußballweltmeisterschaft in Italien gebildet. "Ohne überheblich sein zu wollen: Wir waren damals die populärsten Tenöre der Welt", sagte der 62-Jährige. Als Nachfolger könne er sich für ein ähnliches musikalisches Phänomen den Münchner Tenor Jonas Kaufmann oder den Peruaner Juan Diego Flórez vorstellen. "Sie müssen es aber wollen. Und dann muss auch noch die Chemie stimmen."

    Werdegang. Carreras war erstmals 1958 als Elfjähriger aufgetreten. In der Liceo-Oper seiner Geburtsstadt Barcelona spielte er eine Kinderrolle in Manuel de Fallas "El retablo de Maese Pedro" (Meister Pedros Puppenspiel). Später wurde er von der großen spanischen Sopranistin Montserrat Caballé gefördert. 1976 holte Herbert von Karajan Carreras dann zu den Salzburger Festspielen. "Er hat mich geformt wie ein Stück Lehm", sagte er nun der "Times". Kommende Woche wird Carreras bei der Vergabe der Classical Brit Awards in der Londoner Royal Albert Hall für sein Lebenswerk ausgezeichnet.




    Kultursommer

    In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

    KLEINE.tv

    James Brown auf der Kinoleinwand

    Die James-Brown-Filmbiografie „Get on up“ hat im geschichtsträchtigen Ap...Noch nicht bewertet

     

    Events & Tickets

    Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



    Das Ende einer Ära

    Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

     

    Kultur-Fotoserien

    STS: Die steirischen Austropop-Helden im Porträt 

    STS: Die steirischen Austropop-Helden im Porträt

     

    World Press Photo

    AP/Paul Hansen

    Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

     

    Peter Rosegger-Jahr

    Landesarchiv

    Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

    Kino-Fotoserien

    Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

    Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

    Bibliothekenführer

    APA


    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang
    Bitte Javascript aktivieren!