Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Juli 2014 15:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Kunst/Geschichten" im Salzburger MdM Schallaburg lädt zu den "Kunst Werk Tagen" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel "Kunst/Geschichten" im Salzburger MdM Schallaburg lädt zu den "Kunst Werk Tagen"
    Zuletzt aktualisiert: 18.11.2008 um 12:51 UhrKommentare

    Bawag eröffnet Kunstraum "Contemporary"

    Zwölf Ausstellungen unter dem Motto "Jung und waghalsig" werden im Lauf des kommenden Jahres in den neuen Wiener Räumlichkeiten gezeigt.

    Foto © APA

    Als "leichtere, schnellere, jüngere Bawag Foundation" will die Bawag PSK einen neuen Raum für zeitgenössische Kunstausstellungen platzieren, der am 3. Dezember unter dem Namen "Bawag Contemporary" nahe der Mariahilfer Straße in Wien-Mariahilf eröffnet. In zwölf Monaten sollen in der ehemaligen PSK-Filiale zwölf Ausstellungen mit Kunst, die das Motto "Young & Reckless" ("Jung und waghalsig") erfüllen, gezeigt werden, schilderte Christine Kintisch, Leiterin der Bawag Foundation.

    Künstler. Den Anfang macht der junge Österreicher Christoph Weber (Jahrgang 1974), es folgen u.a. Yves Mettler, Chicks On Speed und Marko Lulic. Das Programm wird durch Musik- und Performanceabenden ergänzt. Das "Bawag Contemporary" soll vorerst für ein Jahr bei freiem Eintritt bespielt werden und sieht sich als Ergänzung zur "Foundation", die sich seit Anfang diesen Jahres die Räumlichkeiten mit der Generali Foundation teilt. Im Laufe der zwölf Ausstellungen, die jeweils am ersten Mittwoch des Monats wechseln, wollen die Betreiber "lernen, um die Entscheidung zu treffen, wie wir hier weiter machen", sagte Regina Prehofer, Vorstandsdirektorin der Bawag PSK. Mit dem flexiblen Ausstellungskonzept wolle man schnell auf Trends reagieren.

    Comeback der Kultur. "Die Kultur kommt wieder zurück", sagte Kintisch in Hinblick auf das vergleichsweise kurze Zwischenspiel, dass die PSK in den Räumlichkeiten hatte. Zuvor waren an dieser Adresse u.a. ein Tanzcafe und ein Jazzclub zu finden. Auch Prehofer empfindet die Umwandlung einer leerstehenden Filiale in einen Ort für Kunst als "besonders schönes Zeichen". Die ehemaligen Bankräumlichkeiten leben von einer groß dimensionierten Fensterfront, die viel Licht in den mit einer Stellwand und einer Lounge nur leicht adaptierten Ausstellungsort bringen - für Weber ein "anregender Raum".

    Kosten. Insgesamt kostet der "Bawag Contemporary" für die derzeit geplante Laufzeit 150.000 Euro, ein "Low Budget-Projekt", sagt Prehofer. Mit dem erweiterten Engagement im Kunstbereich wolle die Bawag PSK beweisen, dass sie "auch in schwierigen Zeiten Durchhaltevermögen beweist", sagte Prehofer angesichts der Finanzkrise. Man dürfe sich "nicht beim ersten Wind gleich umblasen lassen".


    Fakten

    "Bawag Contemporary", 6., Barnabitengasse 11-13.

    Eröffnung am 3. Dezember, 19 Uhr.

    Öffnungszeiten: täglich 14.00 bis 20.00 Uhr.

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      3D-Scan von Skulpturen

      Kunstschätze der Frankfurter Skulpturensammlung Liebieghaus werden in 3D...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Pressekonferenz "Wenn die Musi spielt" 

      Pressekonferenz "Wenn die Musi spielt"

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!