Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 18:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Triste Bäderbilanz für Graz Nach dem Hitzesommer setzt Käferplage ein Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Sommer Nächster Artikel Triste Bäderbilanz für Graz Nach dem Hitzesommer setzt Käferplage ein
    Zuletzt aktualisiert: 02.07.2012 um 08:51 UhrKommentare

    Hitze: Rekorde purzelten am vergangenen Wochenende

    Österreich stöhnt unter einer Hitzewelle. Noch nie war es im Juni so heiß wie am Samstag. Unwetter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel ändern nichts daran: ein Ende der Hitze ist nicht in Sicht.

    Foto © Reuters

    Die Hitze hat Österreich fest im Griff. Am Sonntag, wurden um 16.30 Uhr in Bad Deutsch-Altenburg (NÖ) 37,0 Grad gemessen, in Andau im Burgenland hatte es 36,8 Grad und in Hohenau (NÖ) 36,6. In der Nacht auf Montag gab es lokal heftige Gewitter, Unwetter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel. Abkühlung wird es dadurch aber - zumindest im Osten - nicht geben.

    Bad Deutsch-Altenburg in Niederösterreich und die Wiener Innenstadt knackten am letzten Junitag des Jahres den österreichweiten Monatsrekord: Die Quecksilbersäulen kletterten auf 37,7 Grad und überboten damit den bisherigen Spitzenwert von 37,2 Grad aus dem Jahr 2000. Ebenfalls außergewöhnlich und rekordverdächtig: Am Sonnblick-Observatorium in 3.109 Meter Seehöhe registrierte die ZAMG am Samstag die höchste jemals gemessene Temperatur mit 15,3 Grad. Der alte Rekord war 15,0 Grad und wurde am 6.8.1992 und am 27.7.1983 gemessen.

    Nur in wenigen Orten Europas war es ähnlich heiß wie in der Alpenrepublik. Im spanischen Valencia hatte es am Wochenende knapp über 40 Grad, marginal heißer als in Österreich war es auch noch in Griechenland.

    Tropische Temperaturen herrschten aber nicht nur tagsüber, sondern auch nachts. In Bad Deutsch-Altenburg fiel das Thermometer in der Nacht auf Sonntag nicht unter 25,6 Grad, in der Wiener Innenstadt hatte es 24,6 Grad. Tropisch warm blieb es auch in Gänserndorf mit 24,4 Grad und in Gumpoldskirchen (beide NÖ) mit 23,9 Grad. "Kühl" war es hingegen in der Nacht auf Sonntag in Wiener Neustadt mit 20 Grad. Waidhofen an der Ybbs hatte 20,1, ebenso Weiz, Mondsee und Langenlois.

    Bedingt Abkühlung boten die Badeseen. Der steirische Stubenbergsee brachte es am Sonntag auf 28 Grad, der Kärntner Presseggersee und das Naturschwimmbad Radnig war 27 Grad warm, im Neusiedler See wurden 25 Grad gemessen. Kalt war es im Achensee oder im Plansee in Tirol mit 17 Grad.


    Mehr Sommer

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Umfrage: Meine Erinnerungen an den Sommer

      Die Grazer erinnern sich an einen Sommer, der eigentlich keiner war. Reg...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Sommerfotos

      Der Sommer kehrte in Graz ein 

      Der Sommer kehrte in Graz ein

       


      Seen-Wetter

      Seentemperatur

      Aktuelles Wetter und die Temperaturen der Seen in Österreich.

      Richtig reagieren im Notfall

      Fotolia: Andrey Kuzmin

      Was tun, wenn man beobachtet, wie jemand reglos im Wasser treibt oder gerade untergeht? Wir haben bei den Profis nachgefragt.

      Leser-Reporter

      Leser-Reporterin Kathrin Oschounig

      Die Sommerbilder unserer Leser-Reporter!

      Die Kleine Kinderzeitung

      Die Kleine Kinderzeitung


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!