Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 17:38 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vogelgrippe in China ausgebrochen Drei Viertel der Österreicher "Impf-Muffel" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Neue Grippe Nächster Artikel Vogelgrippe in China ausgebrochen Drei Viertel der Österreicher "Impf-Muffel"
    Zuletzt aktualisiert: 14.06.2009 um 21:59 UhrKommentare

    Erster Schweinegrippe-Todesfall in Europa

    In Europa gibt es den ersten Toten wegen der Schweinegrippe.

    Foto © APA/Sujet

    In Europa gibt es den ersten Toten wegen der sogenannten Schweinegrippe. Nach Angaben der schottischen Regierung ist ein Patient an dem Grippevirus A/H1N1 gestorben. Das teilte ein Regierungssprecher am Sonntagabend in Glasgow mit. In Schottland sind derzeit insgesamt 498 Menschen an A/H1N1 erkrankt.

    Gesundheitlich geschwächt. Allerdings litt der verstorbene Schweinegrippe-Patient auch an anderen Gesundheitsproblemen, wie die schottische Regierung am Sonntagabend weiter mitteilte. Neun weitere Menschen werden in einer schottischen Klinik an dieser Grippeform behandelt. Erst am Sonntag kamen 35 weitere bestätigte Schweinegrippe-Fälle dazu. In ganz Großbritannien sind es bereits 1250 Fälle, in Deutschland waren es am Sonntag 168, davon die meisten Fälle in Düsseldorf. In Österreich erkrankten bis jetzt sieben Menschen. In Europa gab es bisher insgesamt 2.096 Erkrankungen der neuen A/H1N1-Influenza.

    Warnstufe erhöht. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte am Donnerstag die Schweinegrippe zur Pandemie erklärt. Seit Bekanntwerden der ersten Fälle in Mexiko infizierten sich weltweit fast 30.000 Menschen, mehr als 145 starben. In Österreich gibt es bisher sieben bestätigte Fälle der auch "neue Grippe" genannten Erkrankung.


    Mehr Neue Grippe

    Mehr aus dem Web

      Zum Thema

      Fragen und Antworten zur Neuen Grippe

       

      Das Virus

      Die Neue Grippe ist eine akut verlaufende Infektionskrankheit der Atemwege bei Hausschweinen. Diese wird durch porzine Influenzaviren verursacht, die dem Virussubtyp Influenza A angehören. Durch den Kontakt von porzinen und humanen Influenzaviren kann es bei Ausbrüchen von Neue Grippe zur Entstehung neuer antigenetischer Varianten kommen, die für das Tier oder den Menschen pathogene Eigenschaften besitzen.

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!