Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. September 2014 09:53 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    18-Jährige bei Fête Blanche vergewaltigt Rumänin befindet sich in Sicherheit Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Missbrauch Nächster Artikel 18-Jährige bei Fête Blanche vergewaltigt Rumänin befindet sich in Sicherheit
    Zuletzt aktualisiert: 05.01.2013 um 13:46 UhrKommentare

    Missbrauchsopfer klagen Stift Kremsmünster

    Opfer sexuellen Missbrauchs beklagen, dass Zusagen wie ein Eingeständnis der Mitwisserschaft durch das Stift nicht eingehalten wurden. Abt Ambros Eberhart bestreitet, entsprechende Zusagen gemacht zu haben.

    Abt von Kremsmünster, Ambros Eberhart

    Foto © APAAbt von Kremsmünster, Ambros Eberhart

    Ex-Zöglinge des Stiftinternats Kremsmünster haben eine Zivilklage gegen das Stift eingebracht. Sie werfen dem Abt vor, bei einem Treffen mit Opfern sexuellen Missbrauchs durch Priester im Jänner 2012 versprochene Zusagen nicht eingehalten zu haben, berichtet das "profil". Abt Ambros Ebhart bestreitet gegenüber dem Nachrichtenmagazin, derartige Zusagen gemacht zu haben.

    Es gehe um eine Entschuldigung samt Schuldeingeständnis der Mitwisserschaft, die Errichtung eines Mahnmals auf dem Stiftsgelände und die Aufarbeitung der Missbrauchs-und Gewaltfälle durch externe Experten. "Wir haben lediglich vereinbart, dass das Stift zu den Forderungen Stellung nehmen wird. Das ist auch geschehen", erklärte der seit 2007 im Amt stehende Abt gegenüber dem Magazin. Man sei an einer wissenschaftlichen Aufarbeitung der bedauerlichen Vorfälle interessiert, lasse sich diese aber nicht diktieren.

    Bei der Staatsanwaltschaft Steyr wird die Entscheidung, ob es eine Anklage gegen einen ehemaligen Pater des Stiftes geben wird, für Februar erwartet. Ihm wird vorgeworfen, Schüler des Stiftsinternats sexuell missbraucht und auch misshandelt zu haben. "Die Kollegin ist bei der Enderledigung", so Behördensprecher Andreas Pechatschek zur APA.

    Quelle: APA

    Mehr Missbrauch

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Analyse: Urteil im Listerien-Prozess

      Am Dienstag endete der Prozess gegen fünf Personen und die Firma Prolact...Bewertet mit 2 Sternen

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!