Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 02:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Straße über die Soboth bleibt gesperrt "Dankbarkeit der Menschen ist unser schönster Lohn" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Unwetter Nächster Artikel Straße über die Soboth bleibt gesperrt "Dankbarkeit der Menschen ist unser schönster Lohn"
    Zuletzt aktualisiert: 10.11.2012 um 05:10 UhrKommentare

    Staatsanwalt prüft "Abrisshaus"

    Osttiroler Bauherr ist ins Visier der Behörden geraten. Sein zerstörtes Haus in Iselsberg hat er ohne Profis errichtet. Zweites Bauvorhaben wurde jetzt gestoppt.

    In der Ortschaft Göriach in der Gemeinde Dölsach wurde gestern dieser Bau von der Behörde gestoppt.

    Foto © KLZ/HatzIn der Ortschaft Göriach in der Gemeinde Dölsach wurde gestern dieser Bau von der Behörde gestoppt.

    Ist der Felssturz, der in Iselsberg Anfang dieser Woche ein Mehrfamilienhaus zerstörte, ein Fall für die Staatsanwaltschaft? "Ja", sagt Bezirkshauptfrau Olga Reisner und ruft die Staatsmacht zu Hilfe. Der Abriss des zerstörten Hauses erhält durch den Umstand, dass die Gemeinde Dölsach gestern den Bau eines Wohnblocks stoppte, doppelte Brisanz. Der Grund: Bauherr Franz Pondorfer ist sowohl Besitzer des Blocks als auch des "Abrisshauses" in Iselsberg. Wie berichtet, verloren dort alleinstehende Mütter mit ihren Kindern all ihr Hab und Gut und mussten bei Verwandten Unterschlupf suchen.

    Bürgermeister Josef Mair (ÖVP) aus Dölsach bestätigt den Schritt als Baubehörde erster Instanz: "Wir wollen von einem Sachverständigen klären lassen, ob alle Auflagen des Baubescheides erfüllt werden." Mair wollte diesen Schritt nicht im Zusammenhang mit dem Haus in Iselsberg bringen, aber: "In dem neuen Gebäude sollen wieder fünf Mietwohnungen entstehen. Da wollen wir auf Nummer sicher gehen."

    Bauherr Franz Pondorfer macht auch kein Hehl daraus, dass sein zweiter Bau in der Ortschaft Göriach von der Behörde eingestellt wurde: "Momentan steht alles. Aber wir müssen sowieso zuerst in Iselsberg aufräumen." Auf die Frage, wer denn die bauausführende Firma bei dem Rohbau sei, antwortete Pondorfer: "Das mache ich alles in Eigenregie - das heißt selbst." Eine professionelle Firma sei dort nicht involviert.

    Bezirkshauptfrau Reisner will Klarheit: "Als Gemeindeaufsichtsbehörde hat die Bezirkshauptmannschaft die Gemeinden Iselsberg-Stronach und Dölsach aufgefordert, sich zu den zwei Bauten als zuständige Baubehörde zu äußern."

    So befinden sich auf Einreichplänen des Bauherrn Pondorfer jeweils die Stempel eines pensionierten Dellacher Baumeisters. "Das ist richtig, die Einreichpläne wurden von mir abgestempelt, ob ich das noch darf, weiß ich nicht", sagt dieser.

    GÜNTHER HATZ

    Mehr Unwetter

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 5° | max: 11°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Unwetter: Weicher Boden erschwert Weinlese

      Nach den schweren Unwettern vom Wochenende besuchte Kleine.tv das Weingu...Bewertet mit 4 Sternen

      Fotoserien

      Hangrutschung in Gratkorn: Familie evakuiert 

      Hangrutschung in Gratkorn: Familie evakuiert

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!