Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 03. September 2014 09:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Eltern von krebskrankem Ashya in Freiheit Kaninchen in Spanien für Pelze gequält Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Eltern von krebskrankem Ashya in Freiheit Kaninchen in Spanien für Pelze gequält
    Zuletzt aktualisiert: 20.02.2008 um 18:54 Uhr

    Aufgeschlitzte Pandabären in Nürnberger Zoo entdeckt

    Zwei tote Pandabären sind mit aufgeschlitzter Bauchdecke im Nürnberger Tiergarten entdeckt worden.

    Die sogenannten "Kleinen Pandas"

    Foto © APADie sogenannten "Kleinen Pandas"

    Die Verletzungen seien vermutlich durch einen spitzen Gegenstand hervorgerufen worden, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Aufgrund der unklaren Herkunft der Wunden habe die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen. Auch die Staatsanwaltschaft wurde informiert.

    Friedlich. Die Tiere, die zur Familie der Kleinen Pandas gehören, waren den Angaben der Stadt zufolge bereits am Montagmorgen tot aufgefunden worden. Einer der Pandabären lag im Freigehege, der andere im Stall. Die Tiere hatten sich das Gehege mit drei Muntjaks geteilt. Eine Verletzung durch die Hirsche, die über scharfe Eckzähne verfügen, könne aber weitgehend ausgeschlossen werden, hieß es. Die Muntjaks hätten seit 1998 friedlich mit den Katzenbären zusammengelebt.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 12° | max: 22°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Baum fiel auf Stromleitung und Straße

      In der Grazer Ragnitzstraße fiel am Dienstag Nachmittag ein Baum auf ein...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen 

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen

       


      Events & Tickets

      Stefanie Werger & Band Tipp

      Stefanie Werger & Band

      04.11.14 Weiz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!