Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 06:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Plakate zu Ebola an Flughäfen und Bahnhöfen Hurrikan "Gonzalo" wütete auf Bermudas Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Plakate zu Ebola an Flughäfen und Bahnhöfen Hurrikan "Gonzalo" wütete auf Bermudas
    Zuletzt aktualisiert: 23.09.2007 um 20:49 Uhr

    Wieder Schüsse auf Spielplatz

    Zwei Männer in Hallein schossen mit Luftdruckgewehren auf einen Spielplatz. Die 15 Kinder kamen mit dem Schrecken davon.

    "Übermut und Dummheit" waren laut Polizei die Triebfedern für die Wahnsinnstat. Das Brüderpaar P., 23 und 21 Jahre alt, feuerte am Samstagabend mit einem Luftdruckgewehr auf einen Spielplatz inmitten einer großen Wohnanlage in Hallein.

    Angezeigt. Gegen 19 Uhr hatten Nachbarn die Polizei verständigt, dass die beiden von ihrem Balkon im dritten Stock aus auf den Spielplatz zielten. Die Geschosse verfehlten die 15 Kinder um rund fünf Meter. Als die Polizisten der Inspektion Hallein ins Wohnhaus vordrangen, kam ihnen der bereits amtsbekannte 23-Jährige entgegen. Er wurde wie sein Bruder auf freiem Fuß angezeigt.

    Die Beamten haben über die beiden auch ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. In der Wohnung, in der der ältere Bruder Andreas wohnt, konnten die Polizisten neben dem Luftdruckgewehr, das mit Bleikugeln geladen war, noch mehrere Softguns und ein Butterfly-Messer sicherstellen.

    Entschuldigung. Der 23-jährige Andreas P., Vater von drei Kindern, entschuldigt sich für die Schüsse. "Das war sehr dumm, ich wollte meinem Bruder nur das Gewehr zeigen und es ausprobieren." Schießen bezeichnet P. als sein Hobby, dass er Kinder verletzen wollte, streitet der Vorbestrafte vehement ab. "Auf ein Kind habe ich nie gezielt, nur auf die grüne Rutsche. Und die war leer."

    "Dummheit" war auch kürzlich die Erklärung jenes 26-Jährigen, der im Frühsommer in einem Wiener Gemeindebau auf spielende Kinder geschossen und drei verletzt hatte. Der Mann war vergangene Woche zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.

    BERTHOLD SCHMID, SN

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 6° | max: 21°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Kreuzfahrt-Passagier in Ebola-Quarantäne

      Die Furcht vor einer Ausbreitung des Ebola-Virus wächst. Auf einem Kreuz...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Manner-Fabrik: Bilder vom Einsatz 

      Manner-Fabrik: Bilder vom Einsatz

       


      Events & Tickets

      Dinosaurs Live! Tipp

      Dinosaurs Live!

      15.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!