Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. Oktober 2014 08:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Erster Ebola-Fall in den USA Brustkrebs-Schleife schmückt das Parlament Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Erster Ebola-Fall in den USA Brustkrebs-Schleife schmückt das Parlament
    Zuletzt aktualisiert: 01.09.2007 um 18:01 Uhr

    Ernüchternd: In nur einer Nacht 44 Alko-Lenker

    Kärntenweite Schwerpunktaktion lässt bei Polizei Alarmglocken schrillen: Alkohol am Steuer wird immer öfter als "Kavaliersdelikt" gesehen. Ignoranz nimmt weiter zu.

    44 betrunkene Lenker hat die Polizei in der Nacht auf Samstag aus dem Verkehr gezogen

    Foto © APA44 betrunkene Lenker hat die Polizei in der Nacht auf Samstag aus dem Verkehr gezogen

    "Erschreckend, einfach nicht nachvollziehbar." So beschreibt Oberst Adolf Winkler, Leiter der Verkehrsabteilung im Landespolizeikommando, eine landesweite Alko-Schwerpunktaktion in der Nacht von Freitag auf Samstag. 44 Betrunkene - davon 13 allein in Klagenfurt - wurden aus dem Verkehr gezogen. Der durchschnittlich Alkoholisierungsgrad lag deutlich über einem Wert von einer Promille.

    Negativ-Rekord. Den Negativ-Rekord fuhr ein 60-jähriger Unternehmer aus Klagenfurt mit 1,64 Promille ein. "Da sind nicht nur Bier und Wein allein im Spiel. Um solche Werte zu erreichen, muss wohl auch Schnaps konsumiert werden", analysiert Winkler. Immer öfter sind Alkolenker, denen der Führerschein schon abgenommen wurde, wieder betrunken unterwegs.

    Politiker gefordert. Als erste Konsequenz wird die Polizei den Kontrolldruck "deutlich erhöhen", wie Winkler ankündigt. "Um durchschlagend den Alkohol am Steuer bekämpfen zu können, sind aber auch die Politiker gefordert", mahnt Winkler ein.



    Vorbild Italien. Italien hat kürzlich die Strafen für Alkoholdelikte drastisch erhöht. In einigen skandinavischen Ländern werden Fahrzeuge, mit denen Alkolenker unterwegs sind, für die Dauer des Führerscheinentzuges beschlagnahmt - unabhängig davon, auf wen sie zugelassen sind.

    PETER KIMESWENGER

    Promillegrenzen

    Die Promillegrenze in Österreich liegt bei 0,5 Promille für Kraftfahrzeug- und Kraftradlenkern.

    Bei Lenkern von Lastwagen und Autobussen, sowie für Moped- und Traktorfahrer bis 20 Jahre und für Lenker von Personenkraftwagen bis 21 Jahre und bei Schülern und Lehrern in der prak-
    tischen Fahrausbildung
    liegt sie bei 0,1 Promille.

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 12° | max: 19°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      St. Veiter Wiesenmarkt: Ein Herz für die Liebste

      Kleine Zeitung Redakteurinnen Claudia Felsberger und Sabine Weyrer verte...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Fotoserien

      Bademantel-Streetparade zu Udo Jürgens 80-er 

      Bademantel-Streetparade zu Udo Jürgens 80-er

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!