Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 12:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Polizei ermittelt wegen verletztem Pony in NÖ Er saß auf der Couch, als sie zustach Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Polizei ermittelt wegen verletztem Pony in NÖ Er saß auf der Couch, als sie zustach
    Zuletzt aktualisiert: 26.07.2007 um 09:03 Uhr

    Indonesien: Tsunami-Warnung nach Erdbeben aufgehoben

    Erdbeben dauerte über eine Minute lang und versetzte die Bevölkerung in Panik. Die Tsunami-Warnung wurde jedoch nach kurzer Zeit wieder aufgehoben.

    Totale Zerstörung: 2004 hinterließ der Tsunami in Indonesien ein Bild des Schreckens

    Foto © APATotale Zerstörung: 2004 hinterließ der Tsunami in Indonesien ein Bild des Schreckens

    Der Osten Indonesiens ist am Donnerstag von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Die Behörden gaben nach dem Erdstoß eine Tsunami-Warnung heraus, die jedoch kurze Zeit später wieder aufgehoben wurde.

    Seebeben. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte hatte das Beben in der Molukken-See die Stärke sieben und ereignete sich gut 30 Kilometer unter dem Meeresboden. Indonesische Behörden sprachen allerdings von einer Stärke von 6,6. Berichte über Verletzte oder Schäden gab es zunächst nicht. Das Erdbeben, das im Dezember 2004 den Tsunami auslöste, hatte die Stärke 8,5.

    Panik. Behörden und Augenzeugen berichteten, die Menschen seien in Panik aus ihren Häusern geflüchtet. Das Beben habe fast eine Minute gedauert, erklärte George Rajaloa in der Stadt Ternate auf der Inselkette der Molukken.

    Erschreckende Naturkatastrophe. Der Tsunami vor zweieinhalb Jahren hat vor allem in Indonesien verheerende Schäden verursacht. Mehr als 180.000 Menschen waren dabei ums Leben gekommen, darunter auch Österreicher. Neben Indonesien waren auch Malaysia, Thailand, Indien und Sri Lanka betroffen. Ingesamt starben bei der Naturkatastrophe 230.000 Menschen.


    Fakten

    Indonesien liegt in einer seismologisch äußerst aktiven Region, dem so genannten Ring aus Feuer.

    Foto

    Foto © AP

    Bild vergrößernAuch Thailand war 2004 massiv betroffenFoto © AP

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 12° | max: 28°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      48 Tote bei Flugzeugabsturz in Taiwan

      Bei der Bruchlandung eines Passagierflugzeugs inmitten eines Taifuns sin...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Die letzte Reise der Costa Concordia 

      Die letzte Reise der Costa Concordia

       


      Events & Tickets

      August Schmölzer Tipp

      August Schmölzer

      20.08.14 Eisbach
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!