Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 08:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mutmaßlicher Polizistenmörder wurde gefasst Flucht von 19-Jähriger nach Tirol führte zu Festnahmen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Mutmaßlicher Polizistenmörder wurde gefasst Flucht von 19-Jähriger nach Tirol führte zu Festnahmen
    Zuletzt aktualisiert: 11.07.2007 um 19:01 Uhr

    15.000 nutzten Ordination in Strandbädern

    Hautschutz-Kampagne 2007 der Gebietskrankenkasse untermauerte Bedeutung der Vorsorge.

    Ein kräftiges Signal wurde für den Hautschutz gesetzt

    Foto © APA (Symbolfoto)Ein kräftiges Signal wurde für den Hautschutz gesetzt

    Die Kärntner Gebietskrankenkasse (GKK) versteht sich als Gesundheitskasse. Besonders wirkungsvoll lebt man diesen Gedanken in der Vorsorge gegen Hautkrebs, wofür dieser Tage bereits zum siebenten Mal eine Hautschutz-Kampagne in Strandbädern organisiert wurde.

    Sonnenschutz. Bewährte Partner waren wieder die Fachgruppe Dermatologen in der Ärztekammer, das Gesundheitsreferat des Landes, die Kleine Zeitung und die Sonnenschutzexperten von Garnier Ambre Solaire, die 10.000 Sonnenschutzmittel und 5000 Proben zur Verfügung stellten.

    15.000 Strandbadbesucher nutzten die Chance, vor Ort fachmännischen Rat einzuholen. Dabei zeigte sich einmal mehr, wie segensreich diese Kampagne ist: Wie in den Vorjahren wurden wiederum in einigen Fällen bösartige Hautveränderungen im Frühstadium festgestellt.

    Hautschutz. GKK-Obmann Helmut Pansi strich heraus, dass es wieder gelang, ein kräftiges Signal für den Hautschutz zu setzen. Hoch zufrieden auch Direktor Alfred Wurzer. Der GKK-Chef registrierte mit Freude, "dass in den Bädern bereits viele Besucher auf das Eintreffen des Hautschutz-Teams warteten". Auch für 2008 wird eine Kampagne angepeilt.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 0° | max: 12°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Asylwerberheim in Weitensfeld geplant

      In Weitensfeld ist im Gasthof Bärenwirt ein Asylwerberheim für 20 Person...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan 

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan

       


      Events & Tickets

      Alfred Dorfer Tipp

      Alfred Dorfer

      22.11.14 Ilz


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!