Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 18:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    RH: Gesamtkosten steigen, Länderbeiträge nicht So feiern die Steirer "ihren" Papst Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel RH: Gesamtkosten steigen, Länderbeiträge nicht So feiern die Steirer "ihren" Papst
    Zuletzt aktualisiert: 06.03.2013 um 02:38 UhrKommentare

    1:0 für Stars im Kampf gegen Paparazzi

    Der Senat des 50. US-Bundesstaates hat am Dienstag ein Gesetz zum Schutz von Persönlichkeiten gegen Paparazzi verabschiedet. Damit wird Fotografen in dem Touristenparadies verboten, Fotos oder Videos auf den Privatgrundstücken von Persönlichkeiten zu schießen.

    Steven Tyler und weitere Stars haben sich für das neue Gesetzt stark gemacht

    Foto © APASteven Tyler und weitere Stars haben sich für das neue Gesetzt stark gemacht

    Aerosmith-Sänger Steven Tyler (64) hat sein Anliegen auf schärfere Vorschriften für Paparazzi auf Hawaii durchgesetzt. Der Senat des US-Bundesstaates verabschiedete am Dienstag (Ortszeit) ein Gesetz zum Schutz von Prominenten vor Fotografen. Wie das Nachrichtenportal "Hawaii Reporter" berichtete, wurde die sogenannte Steven Tyler-Verordnung mit großer Mehrheit angenommen. Damit wird Fotografen in dem Touristenparadies verboten, Fotos oder Videos auf den Privatgrundstücken von Prominenten zu schießen.

    Tyler, der auf den Pazifikinseln ein Haus besitzt, hatte sich mit anderen Stars, darunter Britney Spears, Neil Diamond und Avril Lavigne, für die Vorschrift stark gemacht. Das Gesetz muss noch das Repräsentantenhaus von Hawaii passieren und vom Gouverneur unterzeichnet werden.

    Tyler als Auslöser

    Tyler hatte sich im Februar bei einer Anhörung über Paparazzi beklagt, die zu Weihnachten mit Teleobjektiven Fotos von ihm und Familienmitgliedern auf seinem Grundstück aufgenommen hatten. Es habe ihn sehr verletzt, diese Privatfotos in einer Zeitschrift zu sehen.

    Fotografenverbände kritisierten den Gesetzentwurf als Verletzung der im Grundrecht verbürgten Pressefreiheit. Zahlreiche Hollywoodstars haben Ferienhäuser auf Hawaii, darunter Owen Wilson, Clint Eastwood und Oprah Winfrey.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 10° | max: 20°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Trauermarsch für Opfer des Fabrikeinsturzes

      Es war ein Marsch der Trauer und der Wut am Donnerstagmorgen in Sabhar i...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Ecclestone-Prozess in München begonnen 

      Ecclestone-Prozess in München begonnen

       




      Events & Tickets

      Stefan Verra Tipp

      Stefan Verra

      10.12.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang