Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 15:54 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    1,6 Millionen armutsgefährdet Soldaten töteten in Mexiko 15 wehrlose Menschen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel 1,6 Millionen armutsgefährdet Soldaten töteten in Mexiko 15 wehrlose Menschen
    Zuletzt aktualisiert: 21.01.2013 um 14:57 UhrKommentare

    Tanker vor Elfenbeinküste gekapert

    Unbekannte haben vor der Elfenbeinküste einen nigerianischen Tanker in ihre Gewalt gebracht. Wie die Hafenbehörden in Abidjan mitteilten, verloren sie den Kontakt zur "Itri" bereits am Donnerstag kurz nach Mitternacht. Einige Minuten später habe der örtliche Manager des Schiffs dem Hafenlotsen mitgeteilt, das unter panamaischer Flagge fahrende Schiff befinde sich in der Hand von Bewaffneten.

    Der Tanker hätte 5.000 Tonnen Treibstoff entladen sollen. Wo sich das Schiff mit seinen 16 Besatzungsmitgliedern aufhält, war zunächst nicht bekannt. Es ist der zweite derartige Vorfall in den Gewässern der Elfenbeinküste. Im Oktober kaperten Piraten einen unter der Flagge der Bahamas fahrenden Tanker, der Kraftstoff geladen hatte.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 7° | max: 12°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Spekulationen über Flugzeugunfall in Moskau

      In der Nacht zu Dienstag verunglückt ein Privatjet. Alle Insassen starbe...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Wintereinbruch in der Steiermark 

      Wintereinbruch in der Steiermark

       


      Events & Tickets

      Annett Louisan Tipp

      Annett Louisan

      16.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!