Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 12:56 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kärntner missbrauchte Stieftochter: 21 Monate Haft Fährunglück vor Südkorea: 150 Todesopfer bestätigt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Kärntner missbrauchte Stieftochter: 21 Monate Haft Fährunglück vor Südkorea: 150 Todesopfer bestätigt
    Zuletzt aktualisiert: 20.01.2013 um 11:48 UhrKommentare

    "Fehlentscheidung" kostete Bergrettern das Leben

    Eine "Fehlentscheidung" hat am vergangenen Freitag drei Kärntner Bergrettern bei einer privaten Skitour im Bereich des Mittagskofels in den Karnischen Alpen das Leben gekostet. Das teilte der Österreichische Bergrettungsdienst (ÖBRD) am Sonntag mit. Bei dem Lawinenunglück wurden der Lesachtaler ÖBRD-Ortsstellenleiter Manfred Steiner (56) und ein befreundetes Ehepaar (41 und 51 Jahre) getötet.

    Der Lawinenwarndienst habe für den Unfalltag für das betroffene Gebiet die Gefahrenstufe 4 (große Lawinengefahr) ausgerufen. Zwar hätte sich die Gruppe in mäßig steilem Gelände bewegt. "Jedoch ist jener Bereich im Unfallgebiet, wo Lawinen von weiter oben und aus einiger Entfernung die Aufstiegsspur bedrohen, bis zu 42 Grad steil. Diesen ziemlich steile und dadurch gefährliche Einzugsbereich müsste man bei Warnstufe 4 berücksichtigen. Und das haben die drei Bergrettungsleute - aus welchen Gründen auch immer - nicht getan", hieß es in der ÖBRD-Aussendung.

    Der bei dem Unfall getötete Ortsstellenleiter sei im Jahr durchschnittlich mehr als 80 Skitouren in dieser Region gegangen und habe das Gebiet "wie seine Westentasche" gekannt. "Die Beurteilung der Lawinengefahr ist und bleibt eine Einschätzung. Sie ist immer mit Unsicherheiten verbunden. In diesem Fall endete das mit einer Tragödie", so der ÖBRD.

    Beim Bergrettungsdienst und im Lesachtal herrschte tiefe Trauer über den Verlust der drei Opfer. Manfred Steiner hinterließ drei erwachsene Kinder und eine Witwe. Das getötete Ehepaar hatte zwei minderjährige Kinder (sieben und neun Jahre).

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 8° | max: 22°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Südkorea trauert um Opfer des Schiffsunglückes

      Eltern, Mitschüler und Bürger gedenken der bei dem Fährunglück letzte Wo...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz 

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz

       




      Events & Tickets



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang