Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 11:34 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schwechater Kommunalpolitiker starb bei Unfall Mit "ZMapp" behandelte Ärzte als geheilt entlassen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Schwechater Kommunalpolitiker starb bei Unfall Mit "ZMapp" behandelte Ärzte als geheilt entlassen
    Zuletzt aktualisiert: 16.01.2013 um 16:54 UhrKommentare

    Indisches Schnellgericht fällt erstes Urteil

    Foto © APA

    Eines der neuen indischen Schnellgerichte für Vergewaltigungen, die nach der grausamen Tat an einer Studentin eingesetzt worden waren, hat das erste Urteil gefällt. Das Gericht in Neu Delhi verhängte die Todesstrafe gegen einen Sexualtäter, berichteten Medien am Mittwoch. Der Wächter eines Bauernhofes hatte 2011 ein drei Jahre altes Mädchen, das sich verlaufen hatte, vergewaltigt und getötet.

    Diese "abscheuliche" Tat sei einer der äußerst seltenen Fälle, die die Todesstrafe rechtfertige, sagte der vorsitzende Richter laut der Zeitung "The Hindu" bei der Urteilsverkündung am Dienstag. Die fünf Schnellgerichte hatten erst vor zwei Wochen ihre Arbeit aufgenommen.

    Sie waren als Konsequenz aus der Gräueltat vom 16. Dezember eröffnet worden, bei der eine 23 Jahre alte Studentin von mehreren Männern in einem Bus vergewaltigt und mit einer Eisenstange gefoltert worden war. Dieser Fall wird aber wahrscheinlich erst in ein paar Wochen an eines der Schnellgerichte weitergegeben, da die Anwälte der Angeklagten den Prozessbeginn mit zahlreichen Anträgen hinauszögern.

    Derweilen reist die Protestwelle nicht ab. Einen Monat nach der Gruppenvergewaltigung haben etwa 300 Menschen in Neu-Delhi demonstriert. "Ein Monat ist vergangen, und der Gerechtigkeit wurde nicht Genüge getan", hieß es auf einem Schild, das Demonstranten am Mittwoch in der indischen Hauptstadt hochhielten. Andere trugen Plakate mit der Aufschrift "Tod den Vergewaltigern". Manche skandierten "Wir wollen Gerechtigkeit."

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regen
      Graz
      min: 13° | max: 17°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Unfall mit Touristenbus: Tote und Verletzte

      Unter den Opfern in Bolivien sind auch Deutsche, Österreicher, Schweizer...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen 

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen

       


      Events & Tickets

      Sascha Grammel Tipp

      Sascha Grammel

      22.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!