Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 28. Juli 2014 14:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Pizzeria Anarchia": Über 1000 Polizisten bei Räumung Hochstand in Wildalpen umgestürzt, Jagdpächter tot Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel "Pizzeria Anarchia": Über 1000 Polizisten bei Räumung Hochstand in Wildalpen umgestürzt, Jagdpächter tot
    Zuletzt aktualisiert: 16.01.2013 um 08:02 UhrKommentare

    Schneeverwehungen und große Kälte

    Für das Wochenende werden Temperaturen bis zu -15 Grad vorausgesagt. Die Unwetterzentrale warnt vor massiven Schneeverwehungen in Ostösterreich.

    Bis zu -15 Grad Celsius sind am Wochenende zu erwarten

    Foto © APBis zu -15 Grad Celsius sind am Wochenende zu erwarten

    Für die kommenden Tage warnen die Meteorologen des Wetterdienstes UBIMET vor weiteren Schneefällen mit Schwerpunkt im Süden und Osten Österreichs. "Grund für den neuerlichen Wintereinbruch ist ein weiteres Italientief, welches Kurs auf Österreich genommen hat", erklärt UBIMET-Meteorologe Stefan Eisenbach. Im Westen schneit es schon von Beginn an zeitweise, im Tagesverlauf setzt dann auch von Osttirol über Kärnten bis in die Südsteiermark teils kräftiger Schneefall ein. In der Nacht auf Donnerstag breitet sich der Schneefall auch auf den Nordosten aus.

    Gefahr von Schneeverwehungen im Osten

    Am Donnerstag schneit es dann vor allem von Salzburg bis ins Burgenland häufig. Laut Österreichischer Unwetterzentrale (UWZ) kommt zusätzlich zum Schnee kräftiger Nordwind auf, der im Osten zu massiven Schneeverwehungen führen kann. Der Freitag bringt zwar nur noch wenig Neuschnee, der Wind im Osten legt jedoch weiter zu und bei Böen bis 70 km/h ist weiterhin mit Behinderungen durch Schneeverwehungen zu rechnen.

    -15 Grad am Wochenende, erhöhte Lawinengefahr

    Am Wochenende hält das winterliche Wetter an, wobei die Temperaturen weiter zurückgehen. "Inneralpin liegen die Tiefstwerte am Samstag teils unter der -15 Grad-Marke und auch im Flachland werden verbreitet Tiefstwerte von -10 Grad erwartet", betont Eisenbach. Auch wenn der Neuschnee zum Schifahren einlädt, müssen Wintersportler mit erhöhter Lawinengefahr rechnen. "Durch den starken Wind und die teils erheblichen Schneeverfrachtungen ist von einem deutlichen Anstieg der Lawinengefahr auszugehen", so der Wetterexperte.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Gewitter
      Graz
      min: 16° | max: 24°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Ein Toter bei Blitzeinschlag am Venice Beach

      Mehr als ein Dutzend Badegäste mussten am Sonntag am berühmten Venice Be...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Wien: Räumung der Pizzeria Anarchia 

      Wien: Räumung der Pizzeria Anarchia

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!