Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 19:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Überfall auf Linzer Tafik: Einer der Täter gefasst 59-Jähriger ist im Visier des Staatsanwalts Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Überfall auf Linzer Tafik: Einer der Täter gefasst 59-Jähriger ist im Visier des Staatsanwalts
    Zuletzt aktualisiert: 23.12.2012 um 13:34 UhrKommentare

    Speditionsmitarbeiter entdeckte Flüchtlinge

    Drei junge Afghanen im Alter von 15, 17 und 25 Jahren sind in einem Container über die rollende Landstraße von Griechenland bis nach Oberösterreich gereist. Dort harrten sie auf dem Gelände eines Spediteurs im Transportbehälter aus. Ein Arbeiter bemerkte zufällig die Klopfzeichen der Flüchtlinge und verständigte die Polizei.

    Die Afghanen hatten laut Polizei großes Glück, der Container wäre nämlich erst im Jänner geöffnet worden. Bis dahin hätten sie wohl kaum überlebt. Die Flüchtlinge gaben an, sie seien in Griechenland in den Transportbehälter geschleust worden. Sie wurden im Alten- und Pflegeheim Lambach mit Essen versorgt und in ein Erstaufnahmezentrum gebracht. Sie suchten sofort um Asyl an.

    Erst im November waren in Lambach vier Afghanen im Alter von 14 bis 17 Jahren in einem Container entdeckt worden. Auch sie hatten mit Klopfzeichen auf sich aufmerksam gemacht.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 4° | max: 12°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Interview mit einem Astronauten

      Alexader Gerst: Die Menschen sind nicht mehr weit davon entfernt, auch f...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan 

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan

       


      Events & Tickets

      Dinosaurs Live! Tipp

      Dinosaurs Live!

      15.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!