Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 23:34 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Zwei Erdbeben in der Steiermark "Heartbleed"-Hacker in Kanada festgenommen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Zwei Erdbeben in der Steiermark "Heartbleed"-Hacker in Kanada festgenommen
    Zuletzt aktualisiert: 21.12.2012 um 14:12 UhrKommentare

    Schon 83 Kältetote in der Ukraine

    Foto © APA

    Klirrender Frost hat in der Ukraine in diesem Winter bisher mindestens 83 Menschen das Leben gekostet. Allein seit Dienstag erfroren in der Ex-Sowjetrepublik 46 Menschen. Die meisten Kälteopfer starben laut Gesundheitsbehörden auf der Straße. Allerdings seien auch 15 Menschen in ihren Wohnungen erfroren. Das zweitgrößte Land Europas leidet seit Tagen unter Temperaturen von bis zu minus 20 Grad.

    Auch in Russland war es weiter eiskalt. In der südsibirischen Region Altai stellten Meteorologen die härtesten Dezemberfröste seit 100 Jahren fest, wie die Agentur Interfax meldete. In dem Gebiet rund 3.000 Kilometer östlich von Moskau werden auch in den kommenden Tagen Temperaturen von bis zu minus 40 Grad erwartet.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 3° | max: 15°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Warum kam der Schinken in die Osterkorb?

      Ostern steht für viele, vor allem nach der langen Fastenzeit, für die he...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Massenkarambolage auf der A1 

      Massenkarambolage auf der A1

       




      Events & Tickets



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang