Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 13:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Taucher fanden erste Leichen im Wrack U-Haft im Krankenbett verhängt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Taucher fanden erste Leichen im Wrack U-Haft im Krankenbett verhängt
    Zuletzt aktualisiert: 20.12.2012 um 19:42 UhrKommentare

    Dutzende Tote bei Schiffsunglück im Golf von Aden

    Bei einem Schiffsunglück in Somalia sind nach Angaben der Vereinten Nationen 65 Menschen ertrunken. Das Boot sei vor der Küste des afrikanischen Landes gesunken, sagte ein UN-Sprecher am Donnerstag. Die 65 Insassen aus Äthiopien und Somalia seien alle ums Leben gekommen.

    Das Boot war nach ersten Ermittlungen überfüllt und kenterte eine Viertelstunde nach dem Auslaufen aus dem Hafen Bosasso im Norden Somalias. Im Februar 2011 waren in der Region bei einem ähnlichen Unglück 57 Flüchtlinge ums Leben gekommen. Rund 100.000 Menschen überquerten in diesem Jahr bereits den Golf von Aden oder das Rote Meer beim Versuch der Auswanderung, häufig in dafür untauglichen Booten.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 5° | max: 18°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Südkoreanischer Fährkapitän in Haft

      Nach dem Fährunglück in Südkorea ist jetzt der Unglückskapitän verhaftet...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Schweres Erdbeben im Süden Mexikos 

      Schweres Erdbeben im Süden Mexikos

       




      Events & Tickets

      „Deutschland sucht den Superstar“-Tour 2014 Tipp

      „Deutschland sucht den Superstar“-Tour 2014

      27.07.14 Wien
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang