Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 00:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Zahl der Ebola-Fälle auf mehr als 10.000 gestiegen Bergrettung holte Ungarin aus Klettersteig Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Zahl der Ebola-Fälle auf mehr als 10.000 gestiegen Bergrettung holte Ungarin aus Klettersteig
    Zuletzt aktualisiert: 25.09.2012 um 19:16 UhrKommentare

    Liebelei mit Inder sorgte für Großeinsatz

    Während einer Indien-Reise lief eine 16-jährige Kärntnerin ihrer Mutter davon. Eine groß angelegte Suchaktion in Kooperation mit indischer Polizei, Interpol und Botschaft wurde gestartet. Die Kärntner Kripo ortete die Schülerin schließlich in einem Zug nach Westindien. Vor dem Urlaub hatte die 16-Jährige im Internet einen Inder kennengelernt.

    In Neu Delhi verschwand die 16-Jährige plötzlich

    Foto © AP/str (Symbolbild)In Neu Delhi verschwand die 16-Jährige plötzlich

    NEU DELHI, VILLACH. Für die Mutter war der Urlaub in Indien ein Albtraum, für die 16-jährige Tochter ein aufregendes Liebesabenteuer. Mutter und Tochter, sie kommen aus dem Großraum Villach, machten am 30. August im Rahmen ihrer Indien-Reise einen Ausflug in Neu Delhi. Doch anstatt der Besichtigung von Tempel und Denkmälern hatte der Teenager ganz anderes im Kopf: Das Mädchen hatte sich vor dem Urlaub übers Internet in einen Inder verliebt und wollte ihn dann unbedingt treffen. Und so war es plötzlich verschwunden.

    Die Mutter glaubte an eine Entführung ihrer Tochter. Polizei, Botschaft und Interpol wurden eingeschaltet und eine spektakuläre Suchaktion nach der 16-Jährigen gestartet. Auch die Polizei in Kärnten wurde um Mithilfe gebeten. "Wir haben einige Informationen und Telefondaten via Interpol an die indischen Behörden weitergeleitet", sagt Rainer Dionisio, Sprecher der Landespolizeidirektion. Mit diesen Daten konnte die indische Polizei dann das Handy orten. "Von Österreich aus ist eine Handyortung aus technischen und rechtlichen Gründen im Ausland nicht möglich", stellt Dionisio klar.

    Und so gelang der indischen Polizei nach zwei Tagen der Durchbruch: Sie konnte das Handy des Teenagers in einem Zug, der Richtung Westindien unterwegs war, orten. Mit einem Flugzeug wurde die Verfolgung des Zuges aufgenommen! Die Beamten konnten die 16-Jährige unverletzt mit indischen Burschen antreffen.

    Mittlerweile ist die Familie wieder zurück in Kärnten.

    CLAUDIA BEER-ODEBRECHT

    Audio

    Antenne Gottlieb Türk: Kärntner Kripo ortete Schülerin in Zug

    Audio

    Antenne Türk: "Verfolgung sorgte für mediales Interesse in Indien"

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 3° | max: 11°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Zwei Tote bei Schießerei an US-Schule

      Bei einem Amoklauf an einer US-Schule sind am Freitag zwei Menschen getö...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Explosion in Ludwigshafen 

      Explosion in Ludwigshafen

       


      Events & Tickets

      Stefan Verra Tipp

      Stefan Verra

      10.12.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!