Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 08:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    US-Universität verbietet Selbstporträts mit Handys Andy Holzer denkt über Besteigung via Tibet nach Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel US-Universität verbietet Selbstporträts mit Handys Andy Holzer denkt über Besteigung via Tibet nach
    Zuletzt aktualisiert: 11.08.2012 um 16:11 UhrKommentare

    Brite gewinnt 190 Millionen bei "EuroMillionen"

    Foto © APA

    Bei der "EuroMillionen"-Ziehung vom Freitag ist ein Brite der Einzige, der die "5 plus 2 Richtigen" (11, 17, 21, 48, 50 Sternenkreis: 9, 10) tippen und den Europot im Alleingang leeren konnte. Dies schlägt sich mit der unfassbaren Summe von 190 Millionen Euro zu Buche und ist neuer EuroMillionen-Rekord. Der Gewinner meldete sich bereits bei der britischen Lotteriegesellschaft National Lottery.

    Der Gewinn könne bereits am Montag ausbezahlt werden, hieß es von der Lotterie-Gesellschaft. Allerdings müsse die Richtigkeit des Gewinner-Scheines noch bestätigt werden. Nähere Angaben zu dem vermutlichen neuen Lotto-Millionär machte die Gesellschaft nicht.

    Mehr als 100 Millionen Tipps wurden von etwa 40 Millionen Spielern in den neun an EuroMillionen beteiligten Ländern abgegeben, allein aus Österreich kamen 5,5 Millionen Tipps. Dabei wurde ein Steirer ebenfalls zum Millionär: Er ist einer von insgesamt 14 Spielteilnehmern, die "5 plus 1 Richtige" getippt und damit 2,6 Millionen gewonnen haben. Die Europalotterie startete mit 15 Millionen Euro, der Jackpot wurde aber bei 14 aufeinanderfolgenden Ziehungen nicht geknackt. Die Gewinnchance lag bei eins zu mehr als 116 Millionen.

    Der bisherige Rekordgewinn bei "EuroMillionen" lag bei 185 Millionen Euro. Auch er ging im Juli vergangenen Jahres nach Großbritannien - an ein Ehepaar aus Schottland. "Wir waren vor Freude aus dem Häuschen", berichtete damals Chris Weir über den entscheidenden Moment. "Ich habe sogar ein Glas Weißwein getrunken, das mache ich normalerweise nur an Weihnachten."

    Das erste "EuroMillionen"-Lotto fand am 13. Februar 2004 in den Gründerländern Frankreich, Großbritannien und Spanien statt. Im Oktober 2004 schlossen sich sechs andere Länder dem Verbund an - Belgien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal und die Schweiz.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 13° | max: 19°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Trauermarsch für Opfer des Fabrikeinsturzes

      Es war ein Marsch der Trauer und der Wut am Donnerstagmorgen in Sabhar i...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Fotoserien

      Ecclestone-Prozess in München begonnen 

      Ecclestone-Prozess in München begonnen

       




      Events & Tickets

      Lachen und was Gutes tun Tipp

      Lachen und was Gutes tun

      30.04.14 Schwanberg
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang