Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. September 2014 01:47 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ebola: Gefahr für den Weltfrieden Oststeirer von eigenem Auto überrollt und getötet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Ebola: Gefahr für den Weltfrieden Oststeirer von eigenem Auto überrollt und getötet
    Zuletzt aktualisiert: 30.06.2012 um 10:54 UhrKommentare

    Grazerin entpuppte sich als "Hundehasserin"

    Die Grazer Polizei konnte eine 65-jährige Frau ausforschen, die verdächtigt wird, im vergangenen Jahr mit Nägeln versetzte Hundeköder ausgelegt zu haben. Überführt wurde die Täterin aufgrund handschriftlicher Drohbriefe.

    Foto © Kanizaj

    Zwischen Ende September und Anfang Dezember des vergangenen Jahres haben Hundehalter im Oeverseepark Wurst- und Leberkäsestücke gefunden, die mit Nägeln und Stechapfelsamen durchsetzt waren. Auf einem Stück Leberkäse war ein Zettel angebracht auf dem stand: "Hundelärm ist gleich Hundeköder".

    In derselben Zeit erhielt ein Grazer Hundehalte Drohbriefe, die in Handschrift verfasst waren. MithHilfe des Mannes konnte die Polizei eine 65-jährige Frau ausforschen, welche die mutmaßliche Tierquälerin sein dürfte. Es wurde eine Handschriftprobe durchgeführt. Sowohl der Zettel als auch die Drohbriefe konnten der Frau zugeordnet werden. Die 65-Jährige wurde angezeigt.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 11° | max: 23°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Analyse: Urteil im Listerien-Prozess

      Am Dienstag endete der Prozess gegen fünf Personen und die Firma Prolact...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Fotoserien

      Kalifornien: Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen 

      Kalifornien: Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!