Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. August 2014 07:56 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Elefant in Nationalpark dreht Touristenauto um Neue Designerdrogen auf dem Vormarsch Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Elefant in Nationalpark dreht Touristenauto um Neue Designerdrogen auf dem Vormarsch
    Zuletzt aktualisiert: 24.06.2012 um 13:28 UhrKommentare

    Aufräumarbeiten nach Hochwasser in Obersteiermark

    Foto © APA

    In der Obersteiermark hat am Sonntag strahlender Sonnenschein die Niederschläge abgelöst, wodurch die Aufräum- und Sicherungsarbeiten nach Hochwasser und Muren in den vergangenen Tagen ungehindert weitergehen konnten. Im Falle des 48-jährigen Obersteirers, der seit Samstag in der Früh nach einem Sturz in einen hochwasserführenden Bach vermisst ist, wurde am Sonntag die Suche fortgesetzt.

    Die Sperre der Schoberpass Straße (B113) zwischen Kalwang und Wald am Schoberpass soll um 19.00 Uhr aufgehoben werden, die B114 über den Triebener Tauern ist hingegen zwischen Trieben und St. Johann am Tauern auf unbestimmte Zeit unpassierbar.

    Am Sonntag arbeiteten Feuerwehren und freiwillige Helfer in den betroffenen Bereichen des Bezirkes Liezen bzw. Bruck/Mur mit Hochdruck - und ebensolchen -reinigern - an der Beseitigung von Schlamm und Geröll bei Wohnobjekten und Straßen. Große Mengen an Erde, Steinen, Schotter und Treibholz mussten auf Lkw geladen und auf Deponieplätze gebracht werden, dafür waren rund 50 Bagger, Lastwagen und Radlader im Einsatz. Neben den beiden Bundesstraßen war am Sonntag auch noch der rechte Fahrstreifen der Pyhrnautobahn (A9) zwischen Trieben und Treglwang in Richtung Norden wegen Aufräumarbeiten nach einem Murenabgang gesperrt.

    Weiters standen rund 40 Pioniere des Bundesheeres aus Graz im Einsatz, die in Treglwang und Gaishorn Verklausungen von Bächen öffneten. "Dies ist dringend notwendig, weil sich in diesen verstopften Bachläufen bei weiteren Niederschlägen Wasser stauen könnte, das zu weiteren Überflutungen und Vermurungen führen kann", so ein Bundesheersprecher.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 14° | max: 23°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Die Gewinner und Verlierer des Regen-Sommers

      Wettermäßig war der Sommer 2014 mehr als durchwachsen. Kleine.tv hat sic...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Ferguson: Zusammenstöße mit der Polizei 

      Ferguson: Zusammenstöße mit der Polizei

       


      Events & Tickets

      Barbara Balldini Tipp

      Barbara Balldini

      22.11.14 Klagenfurt
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!