Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 19:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Rätselraten um Linzer Fassadenkletterer Fährunglück vor Südkorea: 150 Todesopfer bestätigt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Rätselraten um Linzer Fassadenkletterer Fährunglück vor Südkorea: 150 Todesopfer bestätigt
    Zuletzt aktualisiert: 08.05.2012 um 19:55 UhrKommentare

    Landesorden in Gold für den Dalai Lama

    Vorbereitungen für den Kärnten-Besuch des geistlichen Oberhauptes der Tibeter laufen auf Hochtouren. Dörfler hat Geschenk und Ausrede parat.

    Foto © Köstinger

    Vor sechs Jahren, am 14. Mai 2006, legte der Dalai Lama persönlich den Grundstein für ein Tibet-Zentrum mit einer Medizin-Universität und einem Hotel in Hüttenberg. Es sollte dem Potala-Palast in Lhasa nachgebildet werden, aus dem seine Heiligkeit 1959 von den Chinesen vertrieben wurde. Nächste Woche kommt der Dalai Lama wieder nach Kärnten. Auf der Reiftanzwiese, wo er den Grundstein gelegt hat, ist noch immer Wiese.

    Am Christi Himmelfahrtstag wird Landeshauptmann Gerhard Dörfler mit dem Dalai Lama die Gemeinde Hüttenberg besuchen und ihm in Knappenberg "die fertige Bodenplatte" für ein ganz anderes Tibet-Zentrum zeigen.

    Wie er dem Gast diese Peinlichkeit erklären wird, fragte die Kleine Zeitung den Landeshauptmann nach der gestrigen Regierungssitzung? Dörfler hat schon eine Ausrede parat: "Die Tibeter sind sehr geduldig, haben viel Gelassenheit und Kondition. Das braucht man auch in Kärnten." Außerdem würden die Kurse für tibetische Lehre und Medizin in Knappenberg sehr erfolgreich laufen. Es habe schon tausende Kursteilnehmer gegeben.

    Dörfler hat für den Dalai Lama, der am Donnerstag kommt und am Sonntag weiterreist, aber auch schon ein Geschenk vorbereitet: Die Landesregierung beschloss gestern die Verleihung des Landesordens in Gold. Für ihn persönlich seien die Lebensweisheiten des Dalai Lama sehr prägend, erzählt der Landeshauptmann, sie hätten ihn während der schwierigen Ortstafel-Verhandlungen stets begleitet.

    Rund 200 Journalisten haben sich für den Besuch des Tibeters akkreditiert. Für die Veranstaltungen mit ihm gibt es nur noch Restkarten. Die Kärntner Exekutive bekommt Verstärkung aus anderen Bundesländern.

    ANTONIA GÖSSINGER

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 8° | max: 21°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Kartnig-Strafe deutlich reduziert

      15 Monate statt fünf Jahren heißt es für Hannes Kartnig. Vorerst. Teile ...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz 

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz

       




      Events & Tickets

      Ernst Molden & Willi Resetarits Tipp

      Ernst Molden & Willi Resetarits

      23.04.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang