Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 14:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Elfjähriger wollte mit Messer Süßigkeiten rauben "Mama, lach doch wieder" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Elfjähriger wollte mit Messer Süßigkeiten rauben "Mama, lach doch wieder"
    Zuletzt aktualisiert: 26.04.2012 um 12:25 UhrKommentare

    Vom Regen in den Sonnenschein

    Nach dem vielen Regen der letzten Tage legt das Wetter am Wochenende in Kärnten und Osttirol eine Kehrtwendung hin. Die Thermometer klettern über 25 Grad und kaum ein Wölkchen soll den strahlenden Sonnenschein trüben.

    Foto © Fotolia

    So mancher mag den Wetterumschwung in dieser Woche als ungewöhnlich empfinden, doch Wetterexperte Reinhard Prugger von den Meteo-Expertes in Lienz winkt ab: "Der rasche Übergang von teilweise winterlichen Verhältnissen zu sommerlichen Temperaturen ist nichts Außergewöhnliches im April".

    Nord gegen Süd

    Um diese Jahreszeit wird das Wetter in Europa von zwei Einflüssen beherrscht: Im Norden Europas liegt immer noch Schnee, das Eis in der Arktis ist immer noch weit ausgebreitet und somit sehr viel Kaltluft vorhanden. Auf der anderen Seite ist es im Süden Europas schon sehr warm, die Sonne ist so stark wie Mitte August. "Daher ist es entscheidend, aus welcher Richtung der Wind bläst", sagt Prugger. Kommt er wie in den letzten Tagen aus Norden, ist es kalt. Jetzt dreht der Wind aber und bringt warme Luft nach Österreich.

    Doch nicht nur der Wind bringt den Sommer nach Österreich: "Gleizeitig gibt es ein kleinräumiges Hochdruckgebiet names "Ignaz", welches ebenfalls die Temperaturen nach oben treibt", so der Meteorologe. Heute und Freitag kann das Thermometer bereits über die 20-Grad-Marke klettern, am Wochenende werden dann bis zu 28 Grad erwartet.

    Saharastaub auf dem Weg nach Mitteleuropa

    Die kräftige Südwestströmung sorgt aber nicht nur für Föhn: Mit im Gepäck ist vor allem in den mittleren und oberen Schichten der Atmosphäre auch Staub aus der Sahara. "Schöne Rotfärbungen des Himmels wird man am Wochenende vor allem beim Sonnenaufgang beobachten können", sagt UBIMET-Meteorologe Andreas . "Noch deutlicher wird der Gruß aus dem Süden aber auf den Bergen zu erkennen sein, wo sich die Partikel auf dem Schnee ablagern" , so der Meteorologe weiter.

    Österreich als Hitzepol Europas

    Dabei ist es aber nicht überall in Europa so warm wie bei uns. Das Nachsehen haben vor allem die westlichen Regionen von Schottland bis zur Iberischen Halbinsel. "Hier ist es verbreitet 10, stellenweise sogar 20 Grad kühler als bei uns." Dazu kommen dort zahlreiche Schauer und auch das eine oder andere Gewitter.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 1° | max: 15°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      "SpaceShipTwo" stürzte ab

      Ein privates Raumflugzeug der Firma Virgin Galactic von Milliardär Richa...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Privates Raumschiff Spaceship Two abgestürzt 

      Privates Raumschiff Spaceship Two abgestürzt

       


      Events & Tickets

      Patric Heizmann Tipp

      Patric Heizmann

      15.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!