Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 07:35 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Tote nach Lawinenabgang am Mount Everest Suizidannahme nach Liechtenstein-Mord bekräftigt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Tote nach Lawinenabgang am Mount Everest Suizidannahme nach Liechtenstein-Mord bekräftigt
    Zuletzt aktualisiert: 03.04.2012 um 18:21 UhrKommentare

    Ein Toter bei Unfall auf Baustelle in St. Pölten

    Foto © APA

    Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich Dienstagmittag in St. Pölten ereignet. Auf der Baustelle des Landesklinikums St. Pölten wurde ein 35-jähriger Pole durch das Umkippen einer Betonpumpe getötet, ein zweiter Mann (28) erlitt schwere Verletzungen, teilten die Rettungskräfte mit. Laut ersten Angaben der Polizei dürfte der Boden unter dem Gerät nachgegeben haben.

    Der Unfall passierte um 13.20 Uhr. Beton sollte mit einer Pumpe auf eine Fläche hochgepumpt werden, erklärte ein Ermittler. Die Maschine mit dem etwa 55 Meter langen Arm sei auf einem Lkw verbaut, der seitlich mit Stützen abgesichert gewesen sei. Die Beschaffenheit des Bodens dürfte aber nicht so gut gewesen, wie geglaubt und benötigt - beim ersten Befüllen des Arms hätte das Erdreich unter den Stützen nämlich nachgegeben, was zu einem Kippen der Maschine führte, wurde erläutert. Vom Arm wurden dann die beiden Männer getroffen.

    Der 35-Jährige wurde dabei tödlich verletzt. Der Jüngere dürfte nach Angaben der Baufirma, die die Arbeiten leitet, Kopfverletzungen erlitten haben. Er sei stabil und befinde sich im Spital. Ein Kriseninterventionsteam wurde zur Unfallstelle geschickt.

    Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung. "Wir gehen nicht von einem technischen Gebrechen aus", wurde betont. Sachverständige sollen den Vorfall nun genauer untersuchen. Die Baufirma konnte sich den Unfall in einer ersten Stellungnahme nicht erklären. So etwas sei noch nie vorgekommen, hieß es. Beim Landesklinikum bedauerte man das Unglück.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 1° | max: 17°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Warum kam der Schinken in die Osterkorb?

      Ostern steht für viele, vor allem nach der langen Fastenzeit, für die he...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Massenkarambolage auf der A1 

      Massenkarambolage auf der A1

       




      Events & Tickets

      Barbara Balldini Tipp

      Barbara Balldini

      02.05.14 Spittal/Drau
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang