Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 11:31 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schwechater Kommunalpolitiker starb bei Unfall Mit "ZMapp" behandelte Ärzte als geheilt entlassen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Schwechater Kommunalpolitiker starb bei Unfall Mit "ZMapp" behandelte Ärzte als geheilt entlassen
    Zuletzt aktualisiert: 17.03.2012 um 20:21 UhrKommentare

    Dreijähriger von Schäferhund in den Kopf gebissen

    Dramatischer Zwischenfall in Griffen. Der Schäferhund seines Onkels verletzte den dreijährigen Dominik am Kopf und im Gesicht. Der Bub wurde ins Klinikum Klagenfurt geflogen und unter Narkose genäht. Bisher gab es keine Vorfälle mit "Rex".

    Der Dreijährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen

    Foto © C11Der Dreijährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen

    Der dreijährige Dominik kennt den Schäferhund seines Onkels sehr gut und hat schon oft mit "Rex" gespielt. Auch am Samstag war der Bub in Griffen auf dem Nachbargrundstück im Hof seines Onkels und tollte gemeinsam mit seinem zweijährigen Bruder mit dem weißen Schäfer herum. Die Eltern der Buben und der Hundebesitzer standen in der Nähe zusammen und unterhielten sich.

    Irgendetwas muss dann passiert sein. "Plötzlich gab es ein lautes Geschrei", berichtet ein Beamter der Polizeiinspektion Griffen. "Zuerst hat der Hund Dominik über das Gesicht geschleckt. Dann hat das Tier plötzlich zugebissen."

    Dominik erlitt am Oberkopf eine Platzwunde, außerdem blutete er an der Wange. Der Hundebesitzer und die geschockten Eltern brachten den verletzten Buben sofort zum Roten Kreuz in Völkermarkt. Nach der Erstversorgung flog der Rettungshubschrauber Dominik und seine Mutter ins Klinikum Klagenfurt. Laut Polizei wurde die Kopfwunde unter Narkose genäht. Der Vater besuchte ihn am Abend noch. Er hofft, seinen Sohn und die Mutter am Sonntag wieder nach Hause holen zu dürfen.

    Niemand kann sagen, warum "Rex" Dominik verletzte. "Der Hund ist nach dem Biss zur Seite gehüpft und dagestanden, als ob er wusste, dass er einen Fehler gemacht hat", schildert der Polizist. Der Hundebesitzer sperrte "Rex" sofort in den Zwinger. Er wird jetzt von der Behörde angezeigt. Bisher gab es keine Vorfälle mit "Rex". Der Hund bestand erst kürzlich eine Begleithundeausbildung mit Auszeichnung.

    WOLFGANG ZEBEDIN

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regen
      Graz
      min: 13° | max: 17°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Unfall mit Touristenbus: Tote und Verletzte

      Unter den Opfern in Bolivien sind auch Deutsche, Österreicher, Schweizer...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen 

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen

       


      Events & Tickets

      Sascha Grammel Tipp

      Sascha Grammel

      22.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!