Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 05:52 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gasstreit vor seiner Beilegung Grazerin mit aufwendigem Trick Geld gestohlen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Gasstreit vor seiner Beilegung Grazerin mit aufwendigem Trick Geld gestohlen
    Zuletzt aktualisiert: 25.02.2012 um 18:36 UhrKommentare

    Grazer Kriminalisten schnappten Diebesbande

    Eine Diebesbande aus Rumänien wurde in Graz festgenommen. Die Bande, bestehend aus sieben Rumänen, hatte in sechst Tagen Textilien und Schuhe im Wert von rund 100.000 Euro gestohlen.

    Foto © Polizei

    GRAZ. Die Tasche der 27-jährigen Rumänin war groß, rosarot und auffallend schwer. Kein Wunder, wie der Kaufhausdetektiv, der der Frau am Donnerstagnachmittag bis zum Parkdeck eines Einkaufszentrums am Grazer Lazarettgürtel folgte, wenig später feststellen konnte: Die Tasche war randvoll mit gestohlenen Kleidungsstücken! Daraufhin holte der Detektiv die Polizei.

    Die Folgen: Die junge Ladendiebin und ihre beiden Begleiter, die ihr beim Stehlen Sichtschutz gegeben hatten, wurden noch auf dem Parkdeck festgenommen. Mittlerweile wurden vier weitere Mitglieder der Rumänenbande gefasst. Sie hatten mehr als professionell "gearbeitet": In einer Wohnung in Graz, die als Bunker diente, wurden Bekleidung und Schuhe im Wert von 100.000 Euro sichergestellt - gestohlen in nur sechs "Arbeitstagen".

    "Ein in Graz lebender Rumäne hatte seine Wohnung zur Verfügung gestellt und auch sein Auto mit Grazer Kennzeichen, da dieses weniger auffiel", berichtet Eduard Glas vom Kriminalreferat der Grazer Polizei. Als Gegenleistung durfte er sich Waren aus der Beute aussuchen. Diese wurden genau nach Bestellung in Einkaufszentren gestohlen: Ein 31-jähriger Rumäne nahm in Bukarest die Bestellungen auf, welche Art von Kleidung und Schuhen und welche Größen gefragt sind. Nach Bestellung wurde in Graz gestohlen. 16 Taschen zu je 35 Kilo standen in der Wohnung für den Abtransport nach Rumänien bereit. Doch die Polizei war schneller.

    DANIELE MARCHER

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Sonnig Nebel
      Graz
      min: 0° | max: 12°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Asylwerberheim in Weitensfeld geplant

      In Weitensfeld ist im Gasthof Bärenwirt ein Asylwerberheim für 20 Person...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan 

      Bilder: Das Tor zur "Unterwelt" in Teotihuacan

       


      DB_DataObject Error: Connect failed, turn on debugging to 5 see why


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!