Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. Oktober 2014 08:07 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Erster Ebola-Fall in den USA Brustkrebs-Schleife schmückt das Parlament Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Erster Ebola-Fall in den USA Brustkrebs-Schleife schmückt das Parlament
    Zuletzt aktualisiert: 23.02.2012 um 17:51 UhrKommentare

    In Österreich aktive Mazda-Bande wurde gefasst

    Drei polnischen Männern konnten insgesamt 28 Fahrzeugdiebstähle in Wien und Linz nachgewiesen werden. Das diebische Trio hatte sich auf Mazda spezialisiert und diese in einem Bunker versteckt. Der Sachschaden beträgt mehr als 500.000 Euro.

    Foto © APA

    Einer polnischen Diebesbande, die sich auf Fahrzeuge der Marke Mazda spezialisiert hatte, ist von Beamten der Soko Kfz in Zusammenarbeit mit der polnischen Polizei das Handwerk gelegt worden. Den drei Männern im Alter von 22, 29 und 41 Jahren konnten insgesamt 28 Fahrzeugdiebstähle in Wien und Linz im Zeitraum von 1. März bis 15. August 2011 nachgewiesen werden.

    Alle in diesem Zeitraum in Österreich begangenen Mazda-Diebstähle gehen auf das Konto des Trios. Der entstandenen Sachschaden beträgt mehr als 500.000 Euro. Die Männer stahlen die Fahrzeuge meist in den frühen Morgenstunden direkt von der Straße weg oder von Privatparkplätzen vor Wohnhausanlagen. Die entwendeten Kfz wurden in einen Bunker nach Polen verbracht, wo sie in ihre Einzelteile zerlegt und weiterverkauft wurden.

    In flagranti ertappt

    Polizeibeamten in Polen hatten die Männer bereits observiert. Am 15. August stellten sie in der Ortschaft Grebiszew drei Mazda 3, die kurz davor in Österreich entwendet wurden, sicher. Die Tatverdächtigen wurden am gleichen Tag festgenommen, als sie gerade mit zwei gestohlenen Fahrzeugen in den Bunker einfuhren, berichtete Helmut Greiner, Sprecher des Bundeskriminalamtes, der APA.

    In dem Versteck entdeckten die Polizisten fünf weitere teilweise zerlegte Fahrzeuge. Unter den Festgenommenen befand sich auch der 41-jährige Haupttäter. Er war bei allen 28 Diebstählen dabei. Seine beiden jüngeren Komplizen waren in unterschiedlicher Zusammensetzung an den Taten beteiligt.

    Der Modus operandi war immer der selbe: Der 41-Jährige führte mit einem Mietauto, einem weißen Skoda Fabia Kombi, Erkundungsfahrten in Österreich durch. Seine Komplizen halfen beim Stehlen der Fahrzeuge und brachten sie nach Polen. Die Polizei geht noch von weiteren bis dato unbekannten Helfern aus, die Überstellungsfahrten durchführten. In dem Mietauto fanden die Kriminalisten auch sieben Handys und zwei Navigationsgeräte.

    26 der 28 Mazda wurden in Wien gestohlen. Zwei Fahrzeug wurden in Linz entwendet. Der 41-jährige Auftraggeber und seine Komplizen dürften nach Angaben des Bundeskriminalamtes nach Österreich ausgeliefert und hierzulande vor Gericht gestellt werden.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 12° | max: 19°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      St. Veiter Wiesenmarkt: Ein Herz für die Liebste

      Kleine Zeitung Redakteurinnen Claudia Felsberger und Sabine Weyrer verte...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Fotoserien

      Bademantel-Streetparade zu Udo Jürgens 80-er 

      Bademantel-Streetparade zu Udo Jürgens 80-er

       


      Events & Tickets

      Dinosaurs Live! Tipp

      Dinosaurs Live!

      23.11.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!