Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 15:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Erste Leichen aus gesunkener Fähre geborgen Happy End mit einem Gospelsong Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Erste Leichen aus gesunkener Fähre geborgen Happy End mit einem Gospelsong
    Zuletzt aktualisiert: 10.02.2012 um 11:15 UhrKommentare

    2011 um 655 Babys weniger: Nur Wien verzeichnete Plus

    77.159 Babys erblickten 2011 in Österreich das Licht der Welt - laut Statistik Austria ein Rückgang von 0,8 Prozent verglichen mit 2010. Nur Wien konnte mit einem Plus aufwarten.

    Foto © APA

    77.159 Babys erblickten 2011 in Österreich das Licht der Welt - laut Statistik Austria ein Rückgang von 0,8 Prozent verglichen mit 2010. Bis auf Wien und das Burgenland verzeichneten alle Bundesländer ein Minus, am höchsten war der Rückgang in Kärnten. Ersten Schätzungen zufolge stieg die durchschnittliche Kinderzahl von 1,42 auf 1,43 Töchter bzw. Söhne pro Frau, teilte Statistik Austria mit.

    Babyboom in Wien

    In Wien kamen mit 17.823 Neugeborenen um 1,1 Prozent mehr Kinder zur Welt als 2010. In Burgenland stieg die Zahl der Babys um 0,9 Prozent. Der Geburtenrückgang war mit minus 3,2 Prozent in Kärnten am deutlichsten. Mit etwas Abstand folgten Vorarlberg (minus 2,4 Prozent), die Steiermark (minus 2,1 Prozent), Oberösterreich (minus 2,0 Prozent) und Tirol (minus 1,4 Prozent), mit jeweils über dem Bundesdurchschnitt liegenden rückläufigen Geburtenzahlen. Salzburg (minus 0,8 Prozent) und Niederösterreich (minus 0,1 Prozent) verzeichneten leichte Geburtenrückgänge.

    Im dritten Quartal wurden mit 20.883 die meisten Geburten in absoluten Zahlen registriert, damit kamen von Juli bis September praktisch gleich viele Kinder zur Welt wie 2010. Den höchsten Anstieg gab es mit 2,3 Prozent im ersten Quartal. Im zweiten Quartal gab es einen Rückgang von 1,5 Prozent, deutlich weniger Babys kamen im vierten Quartal (minus 3,9 Prozent) zur Welt. In absoluten Zahlen erblickten im August mit 7.071 die meisten Babys das Licht der Welt, der September folgte mit exakt 7.000 auf Platz zwei.

    Die Unehelichenquote stieg von 40,1 auf 40,3 Prozent und war traditionell in den südlichen Bundesländern am höchsten: Nach Spitzenreiter Kärnten mit 52,8 Prozent folgte die Steiermark mit 48,5 Prozent. In Wien kamen die wenigsten unehelichen Mädchen und Buben (32,4 Prozent) auf die Welt.

    Geburtenzahlen im Detail

    Jänner 5.361
    Februar 6.162
    März 6.555
    April 5.746
    Mai 6.568
    Juni 6.688
    Juli 6.812
    August 7.071
    September 7.000
    Oktober 6.521
    November 6.127
    Dezember 6.548

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regen
      Graz
      min: 9° | max: 12°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Separatisten trotz Genfer Vereinbarung unbeugsam

      In in der Ostukraine begehen orthodoxe Christen das Osterfest - auch auf...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz 

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz

       




      Events & Tickets

      TM Stevens & Shocka Zooloo Band Tipp

      TM Stevens & Shocka Zooloo Band

      23.05.14 Spielberg
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang