Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. Oktober 2014 05:53 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    USA verschärfen Ebola-Schutzvorschriften Ärztekammer für Abschaffung der Chefarztpflicht Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel USA verschärfen Ebola-Schutzvorschriften Ärztekammer für Abschaffung der Chefarztpflicht
    Zuletzt aktualisiert: 22.09.2011 um 19:09 UhrKommentare

    Tote in Gefriertruhe: Frau starb an Herzversagen

    Im Fall der toten Niederösterreicherin, die in einer Tiefkühltruhe gefunden wurde, hat die Obduktion ergeben, dass sie eines natürlichen Todes gestorben ist. Der Neffe wollte weiter die Pension kassieren.

    Hier wurde die Frau gefunden

    Foto © APAHier wurde die Frau gefunden

    Kein Mord, sondern eine natürliche Todesursache: Das hat die Obduktion jener 88-Jährigen ergeben, die am Montagabend in Neuhofen a.d. Ybbs (Bezirk Amstetten) in einer Tiefkühltruhe gefunden wurde. "Die Frau starb an Herzversagen", teilte Polizeisprecher Markus Haindl am Donnerstagabend mit.

    Der 47-jährige Neffe der pflegebedürftigen Frau, der die Leiche seiner Tante seit Anfang Juni in der Gefriertruhe versteckt hatte, um weiter das Pflegegeld und die Pension zu kassieren, befand sich Donnerstagabend noch in Untersuchungshaft.

    Man werde die Staatsanwaltschaft St. Pölten über das nun vorliegende Obduktionsergebnis informieren, eine Entscheidung über eine Enthaftung - der Mordverdacht ist schließlich entkräftet - müsse aber die Anklagebehörde treffen. In diesem Fall sei ein Freikommen des 47-Jährigen aber wahrscheinlich, hieß es bei der Polizei. Der Mann muss allerdings mit einer Anzeige wegen Betrugs und Störung der Totenruhe rechnen.

    Entdeckt worden war die Tote nach Intervention von Verwandten. Da man die Seniorin seit Monaten nicht erreicht und gesehen habe, wurde bei der Exekutive um eine Nachschau gebeten. Vor den Beamten soll der 47-Jährige, der mit der Frau in einem Haus lebte und sie versorgte, dann "relativ rasch" zugegeben haben, dass seine Tante tot sei und wo sich ihre Leiche befinde. Seinen Angaben zufolge habe er mit ihr vereinbart, sie nach ihrem Tod zu verstecken, um weiterhin die Zahlungen zu erhalten.


    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 12° | max: 18°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Krankenschwester in Spanien geht es besser

      Ein spanische Krankenschwester, die sich mit dem Ebola-Virus infiziert h...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Manner-Fabrik: Bilder vom Einsatz 

      Manner-Fabrik: Bilder vom Einsatz

       


      Events & Tickets

      Dinosaurs Live! Tipp

      Dinosaurs Live!

      20.12.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!