Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 13:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Der "Wahnsinnige" will bedingte Haft Fährunglück vor Südkorea: 150 Todesopfer bestätigt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Der "Wahnsinnige" will bedingte Haft Fährunglück vor Südkorea: 150 Todesopfer bestätigt
    Zuletzt aktualisiert: 22.09.2011 um 08:50 UhrKommentare

    Taifun "Roke" kostete bisher zehn Menschenleben

    Nach dem Durchzug des Taifuns "Roke" durch Japan ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens zehn gestiegen. Fünf Menschen würden noch vermisst, Hunderte seien verletzt worden.

    Foto © APA

    Das berichteten die japanischen Medien am Donnerstag. Unter den Toten ist auch eine 101 Jahre alte Frau, die in der Präfektur Shizuoka ums Leben kam.

    "Roke" war am Mittwoch mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern über Japans Hauptinsel Honshu hinweggefegt und hatte Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. Von dem durch das Erdbeben und den Tsunami am 11. März zerstörten Atomkraftwerk Fukushima wurden keine weiteren Schäden gemeldet.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 8° | max: 21°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Südkorea trauert um Opfer des Schiffsunglückes

      Eltern, Mitschüler und Bürger gedenken der bei dem Fährunglück letzte Wo...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz 

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz

       




      Events & Tickets

      André Rieu & Orchester - Tour 2014 Tipp

      André Rieu & Orchester - Tour 2014

      28.05.14 Graz
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang