Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 15:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Tierschützer Balluch berief gegen Klage-Abweisung Annaberg: Einsatzanalyse sorgt für Kritik Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Tierschützer Balluch berief gegen Klage-Abweisung Annaberg: Einsatzanalyse sorgt für Kritik
    Zuletzt aktualisiert: 18.08.2011 um 11:06 UhrKommentare

    Großes Aufräumen nach Sturzflut in Feschnig

    Die Sturzflut in Feschnig hat Spuren hinterlassen: Zerstörte Keller, Schlamm in Häusern und auf der Straße. Ursache für Rohrbruch noch unklar. Versicherungsexperte gibt Tipps.

    Foto © KK/Stadtwerke Klagenfurt

    So schnell werden die Bewohner der Siedlung in Klagenfurt-Feschnig die Sturzflut am Mittwoch um kurz vor drei Uhr früh nicht vergessen. Binnen einer Stunde schossen vier Millionen Liter Wasser aus der geborstenen Haupttransportleitung des Hochbehälters auf dem Spitalberg auf die Terrassensiedlung in Klagenfurt zu. Kellerabteile, Tiefgaragen und Stiegenhäuser standen meterhoch unter Wasser (wir berichteten).

    Am Tag danach sind die Spuren der Verwüstung unübersehbar: Überall Schlamm, Dreck, zerstörte Kellerabteile und defekte Fahrzeuge. Noch am Mittwochabend wurden einige Autos aus der Garage geschleppt, der Rest gestern früh. "Das war kein leichtes Unterfangen, zumal die Garage sehr niedrig und voll mit Schlamm war", so Martin Bellwald von Taf-Rent. Jetzt steht den Bewohnern das große Aufräumen bevor. "Immer wieder kommen Freiwillige vorbei, die uns beim Putzen helfen oder Getränke bringen. Danke an alle", so Hausbesorgerin Gertrud Unterkircher. Durch die Flut haben viele auch unersetzbare Erinnerungsstücke wie Fotos oder Videos, die in den Kellern gelagert waren, verloren. Auch Mitarbeiter des Wasserwerkes der Stadtwerke und einer Vertragsfirma führten gestern Säuberungsarbeiten durch.

    Versicherungen

    Und wer kommt für die Schäden auf? "Die Haftpflichtversicherung der Stadtwerke hat zugesagt, erste Maßnahmen, wie Fahrzeugreinigungen, zu übernehmen. Die Versicherung würde nur dann Schäden übernehmen, wenn die Stadtwerke ein Verschulden am Wasseraustritt trifft. Wenn es sich um höhere Gewalt handeln sollte, verbleiben die Schäden bei den Wohnungs- und Fahrzeugbesitzern", so Versicherungsmakler Reinhard Jesenitschnig vom Contracta-Makler-Service.

    Ob es sich tatsächlich um einen losen Felsen handelt, der das Faserzement-Rohr zum Platzen brachte, ist unklar. "Das ist aber am wahrscheinlichsten", so Stw-Pressesprecher Harald Raffer.

    KERSTIN OBERLECHNER, KARIN FRITZL

    Fakten

    Keller. Für Dinge, die üblicherweise im Keller aufbewahrt werden, ist die Haushaltsversicherung zuständig. Sie ersetzt die Reparaturkosten oder bei Wiederbeschaffung den Neuwert der betroffenen Sachen.

    Fahrzeuge. An die Kaskoversicherung wenden. Wer keine hat, muss auf die Stw-Haftpflicht der Stadtwerke hoffen.

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 11° | max: 20°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Ermittlungen in Thailand

      Auf einer thailändischen Insel sind am Sonntag zwei britische Touristen ...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Isonzo: Papst gedenkt der Gefallenen 

      Isonzo: Papst gedenkt der Gefallenen

       


      Events & Tickets

      Markus Hirtler als Ermi-Oma Tipp

      Markus Hirtler als Ermi-Oma

      15.01.15 Leoben


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!