Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Juli 2014 21:08 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Abtransport der Costa Concordia am Mittwoch Aids-Konferenz 2014 Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Abtransport der Costa Concordia am Mittwoch Aids-Konferenz 2014
    Zuletzt aktualisiert: 26.05.2011 um 13:09 UhrKommentare

    Austritt von radioaktivem Wasser in Fukushima

    Foto © APA

    Im havarierten Atomkraftwerk von Fukushima gibt es neue Rückschläge: Aus einem Auffanggebäude tritt offenbar radioaktiv verseuchtes Wasser aus, wie der Betreiber Tepco am Donnerstag mitteilte. Der Wasserstand dort sei gesunken. Umweltschützer warnen vor einem wachsenden Risiko, wenn das kontaminierte Wasser in den nahe gelegenen Pazifik und ins Grundwasser gelangt.

    Um das Kernkraftwerk unter Kontrolle zu bekommen, wurden gewaltige Wassermengen zur Kühlung der drei betroffenen Reaktoren hineingepumpt. Sie wurden anschließend in einer improvisierten Speicheranlage aufbewahrt.

    Fukushima steht für den größten Atomunfall seit der Katastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986. Tepco und die japanische Regierung haben wegen ihrer zögerlichen Informationspolitik heftige Kritik ausgelöst. So hatte die Betreibergesellschaft erst in dieser Woche zugegeben, dass es in den drei Reaktoren zu einer Kernschmelze kam. Sie bestätigten damit viel früher getroffene Einschätzungen zahlreicher unabhängiger Experten.

    Einer Umfrage der Zeitung "Asahi" zufolge lehnen mittlerweile 42 Prozent der Japaner die Atomkraft ab. Vor der Katastrophe waren es nur 18 Prozent.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Gewitter
      Graz
      min: 16° | max: 23°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Gericht erlaubt Cannabis Anbau in Deutschland

      In Deutschland darf im Einzelfall Cannabis angebaut werden, um die Droge...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Tote bei Busunfall bei Dresden 

      Tote bei Busunfall bei Dresden

       


      Events & Tickets



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!