Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Juli 2014 22:44 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schwierige Löscharbeiten bei Wohnhausbrand Toter bei Schießerei in US-Psychiatrie Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Schwierige Löscharbeiten bei Wohnhausbrand Toter bei Schießerei in US-Psychiatrie
    Zuletzt aktualisiert: 14.03.2011 um 13:30 UhrKommentare

    Acht Monate bedingt nach Rottweiler-Attacke

    Acht Monate bedingt und 900 Euro Geldstrafe: So lautete das Urteil des Landesgerichts Wiener Neustadt für einen 74-Jährigen, dessen Rottweiler im September 2010 auf einem Spielplatz in Niederösterreich einen zweijährigen Buben schwer verletzt hatte.

    Foto © APA

    Der Angeklagte, der sich vollinhaltlich schuldig bekannt hatte, nahm den Schuldspruch an, der Staatsanwalt gab keine Erklärung ab. Das Urteil ist somit nicht rechtskräftig. Mildernd waren laut Richter Wolfgang Etl die Unbescholtenheit des Pensionisten, das reuige Geständnis und dessen Rettungsversuch, als sich das Tier verbissen hatte. Dabei wurde der Mann selbst verletzt.

    Staatsanwalt Erich Habitzl hatte von einem Sorgfaltsverstoß gesprochen und den Fall als exemplarisches Beispiel für das mangelnde Problembewusstsein von Haltern großer Hunderassen bezeichnet. Er verwies darauf, dass der Rüde als aggressiv bekanntgewesen war - er hatte drei Jahre zuvor bereits ein kleines Mädchen gebissen. Nach der - neuerlichen - Attacke ließ der Mann das fünfjährige Tier einschläfern.

    Es tue ihm wahnsinnig leid, zumal er auch die Familie des Buben persönlich kenne, sagte der Beschuldigte. Er habe an jenem Tag den Beißkorb daheim vergessen, rechtfertigte er sich. Dass auf dem Spielplatz, den er überqueren wollte, überdies ein Schild auf ein Hundeverbot verwies, war ihm zuvor nicht aufgefallen - und dass er für den Rottweiler laut Gesetzesnovelle einen Sachkundenachweis erbringen hätte müssen, war ihm auch nicht bewusst. Eine Hundeschule hat der Mann, der zuvor schon einen Schäfer- und einen Jagdhund besessen hatte, mit "Dino" nicht besucht, sondern ihm "Sitz", "Platz" und "Fuß" selbst beigebracht.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Gewitter
      Graz
      min: 16° | max: 26°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Festival-Idylle am See: Acoustic Lakeside 2014

      Ein Festival mitten in Kärnten. Versteck hinter Sittersdorf bei Völkerma...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Die letzte Reise der Costa Concordia 

      Die letzte Reise der Costa Concordia

       




      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!