Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. August 2014 00:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Nicaragua: Minenarbeiter unter Erde eingeschlossen Flugzeug musste wegen Streits um Lehne landen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Nicaragua: Minenarbeiter unter Erde eingeschlossen Flugzeug musste wegen Streits um Lehne landen
    Zuletzt aktualisiert: 01.12.2010 um 14:07 UhrKommentare

    Mehrere Flughäfen wegen Schnee geschlossen

    Foto © APA

    Schneefall und Frost haben am Mittwoch mehrere Flughäfen in Europa zeitweise lahmgelegt. In Genf wurden bis 18.00 Uhr alle Starts und Landungen abgesagt, wie ein Sprecher des Airports mitteilte und in Frankfurt mussten 300 Flüge gestrichen werden. In London wurde der Flughafen Gatwick geschlossen, in Schottland Edinburgh und in Frankreich Lyon-Bron.

    Räummannschaften waren im Einsatz, um die Start- und Landebahnen schnee- und eisfrei zu machen. "Wir hoffen, dass allmählich wieder Normalität kommt", sagte die Sprecherin vom Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport, Waltraud Riehemann, Mittwoch früh.

    In den frühen Morgenstunden würden nur wenige Flugzeuge landen und starten, deshalb sei der Verkehr noch normal. Weil seit Montag mehrere Fluggäste am Airport in Frankfurt gestrandet waren, hat die Flughafengesellschaft etwa 400 Feldbetten bereitgestellt. "Momentan sind aber nur noch wenige Passagiere am Flughafen", so die Fraport-Sprecherin. Die meisten seien in Hotels untergebracht.

    Der Flughafen in Genf war am Dienstagabend wegen des starken Schneefalls um 20.30 Uhr geschlossen worden. Für die Reisenden der zehn betroffenen Flüge mussten in der Region Unterkünfte gefunden werden. In der Stadt waren am Dienstagabend gemäß Angaben eines Flughafensprechers allerdings keine Zimmer mehr frei. Zudem fuhren ab dem Flughafen weder Taxis noch Busse. Erschwerend kam hinzu, dass eine Störung den Bahnbetrieb während mehreren Stunden vollständig lahmlegte. Rund 200 gestrandete Flugpassagiere mussten in Zivilschutzräumen untergebracht werden, weitere 100 nächtigten im Flughafen.

    Der Betrieb am Airport in Wien-Schwechat ist am Mittwoch indes ohne schneebedingte Flugausfälle routinemäßig verlaufen. "Der Winterdienst ist im Einsatz, wir haben die Situation gut im Griff", sagte Flughafensprecher Peter Kleemann zur APA.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 12° | max: 25°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Vulkan Bardarbunga: Warnstufe Rot

      Nach Einschätzung des meteorologischen Dienstes steht ein Ausbruch des i...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Bardarbunga aktiv 

      Bardarbunga aktiv

       


      Events & Tickets

      Zauber der Weihnacht 2014 Tipp

      Zauber der Weihnacht 2014

      12.12.14 Graz


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!