Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 05:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Treibgut nicht von verschollenem Flug MH370 Leine verknotet: Tandemspringer leicht verletzt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Treibgut nicht von verschollenem Flug MH370 Leine verknotet: Tandemspringer leicht verletzt
    Zuletzt aktualisiert: 05.11.2010 um 20:02 UhrKommentare

    Start der "Discovery" erneut verschoben

    Foto © APA

    Der Abschiedsflug der US-Raumfähre "Discovery" ist wegen eines Lecks am Außentank zum fünften Mal verschoben worden. Der für Freitag geplante Start sei abgesagt und könne nun nicht mehr vor Dezember stattfinden, teilte die Weltraumbehörde NASA mit. Das Leck in dem Wasserstofftank war bei einer Routineuntersuchung zwei Stunden vor der geplanten Befüllung in Cape Canaveral entdeckt worden.

    "Der Start wird bis zum 30. November verschoben, um mehr Zeit zur Behebung des Lecks zu haben", erklärte NASA-Sprecher Allard Beutel. Zunächst hatte es lediglich geheißen, der Start werde um mindestens 72 Stunden verschoben. Der kommende Montag wäre der letzte mögliche Starttermin in diesem Monat gewesen. Da dieser offenbar nicht eingehalten werden kann, kann die NASA erst wieder ab dem 1. Dezember ein mehrtägiges Zeitfenster für den Start nutzen.

    Ursprünglich sollte die "Discovery" schon am vergangenen Montag vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral abheben. Schlechtes Wetter und technische Probleme machten aber mehrmals einen Strich durch die Rechnung.

    Mit dem Space Shuttle sollen sechs US-Astronauten, darunter eine Frau, zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Mit an Bord geht auch "Robonaut 2" - ein Roboter, der äußerlich einem Menschen ähnelt. Die "Discovery" ist die älteste US-Raumfähre, es soll ihr letzter Einsatz sein. Die US-Raumfähre "Endeavour" soll im Februar ein letztes Mal ins All starten. Danach sollen US-Astronauten vorerst nur noch mit russischen Sojus-Raketen ins Weltall fliegen.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 11° | max: 20°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Kartnig-Strafe deutlich reduziert

      15 Monate statt fünf Jahren heißt es für Hannes Kartnig. Vorerst. Teile ...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz 

      "Urbi et Orbi" am Petersplatz

       




      Events & Tickets

      Nowhere Train Tipp

      Nowhere Train

      15.05.14 Judenburg
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang