Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 19:04 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Puber"-Sprayer zu 14 Monaten verurteilt David Lama bricht Expedition ab Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel "Puber"-Sprayer zu 14 Monaten verurteilt David Lama bricht Expedition ab
    Zuletzt aktualisiert: 02.06.2010 um 14:36 UhrKommentare

    Eröffnung Passage Südtiroler Platz im Dezember

    Foto © APA

    Die von der Opposition kritisierte Passage unter dem Wiener Südtiroler Platz, welche künftig die öffentlichen Verkehrsmittel mit dem neuen Hauptbahnhof verbinden wird, wächst. Eröffnet wird der Großteil der Anlage bereits im heurigen Dezember, wobei der Zugang zur Bahnhofshalle noch durch eine provisorische Wand verwehrt wird.

    Ab Teilinbetriebnahme des Hauptbahnhofs im Dezember 2012 wird die jetzige U1-Station "Südtiroler Platz" dann offiziell in "Hauptbahnhof Wien" umbenannt. Die dortige S-Bahnstation trägt ab diesem Zeitpunkt hingegen den Namen "Wien Hauptbahnhof". Bereits jetzt wird in Teilen des Verkehrsbauwerks der Boden verlegt. Dank zahlreicher Tageslichtöffnungen werde es keine Angsträume geben, versicherte Verkehrsstadtrat Schicker. Die Passage verbindet den Hauptbahnhof unterirdisch mit den Tramlinien 18 und O, der Schnellbahn und der U-Bahnlinie U1. "Der Bahnhof ist damit hervorragend an das hochrangige Öffinetz angeschlossen", so Schicker.

    Für Rollbahnen in der Passage sei die Strecke zwischen den einzelnen Abgängen jedoch schlicht zu kurz, nahm Schicker Bezug auf eine der Oppositionsforderungen, um die Distanzen zwischen U-Bahn und ÖBB zu verkürzen. Man brauche viel Platz, um die Verkehrsströme zu entflechten, betonte ebenso Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien. Deshalb wären die Distanzen zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln auch dann nicht nennenswert anders ausgefallen, wenn man nicht mit einem bestimmten Bestand hätte planen müssen.

    Die Entfernung von 335 Metern zwischen dem Hauptbahnhof und der U-Bahn entsprächen internationalem Standard. In Wien sei dies vergleichbar mit der Distanz zwischen Westbahnhof und der U-Bahnlinie U3. Die Wiener Opposition hatte hingegen wiederholt die Wegstrecke als zu lange kritisiert und eine Anbindung des Bahnhofs an die zu verlängernde U2 gefordert - eine Idee, für die sich auch der Rechnungshof in seinem Bericht Mitte Mai erwärmen konnte.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 14° | max: 29°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Flugzeug im Nordwesten Afrikas verschwunden

      Eine von der algerischen Fluggesellschaft Air Algerie gecharterte Maschi...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Die letzte Reise der Costa Concordia 

      Die letzte Reise der Costa Concordia

       


      Events & Tickets

      Nina Blum & Martin Oberhauser Tipp

      Nina Blum & Martin Oberhauser

      24.07.14 Hart-Purgstall
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!