Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 03. September 2014 09:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Obduktion nach Tod in Brunnen ergab CO2-Vergiftung FBI schaltete sich in Suche nach Hackern ein Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Chronik Nächster Artikel Obduktion nach Tod in Brunnen ergab CO2-Vergiftung FBI schaltete sich in Suche nach Hackern ein
    Zuletzt aktualisiert: 11.12.2009 um 12:15 UhrKommentare

    Zwei Tote durch Überschwemmungen in Griechenland

    Foto © APA

    Überschwemmungen nach heftigen Stürmen mit starken Regenfällen haben in Griechenland mindestens zwei Menschenleben gefordert und schwere Schäden verursacht. Wie das Staatsfernsehen am Freitag berichtete, ertranken in den vergangenen 24 Stunden im Gebiet der Hafenstadt Volos zwei Menschen. Rettungsmannschaften konnten drei Vermisste aus den Fluten retten. Zwei Menschen wurden noch vermisst.

    Die Wassermassen rissen bei der Stadt Almyros Straßen weg, überfluteten Häuser und Felder. Schäden wurden auch von der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki gemeldet. Entlang der Grenze zu Albanien waren wegen heftiger Schneefälle fast alle Straßen nur mit Schneeketten zu befahren. Der nationale Wetterdienst sagte voraus, der Sturm werde bis Sonntag dauern.

    Quelle: APA

    Mehr Chronik

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 12° | max: 22°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      KLEINE.tv

      Baum fiel auf Stromleitung und Straße

      In der Grazer Ragnitzstraße fiel am Dienstag Nachmittag ein Baum auf ein...Noch nicht bewertet

       

      Fotoserien

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen 

      Zweiter Weltkrieg: Gedenkfeiern in Polen

       


      Events & Tickets

      4. Oberkrainerfestival Tipp

      4. Oberkrainerfestival

      13.09.14 Bad Gleichenberg
      Tickets bestellen


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!